Geschlossen: Bubble-Tea-Bar 'Tea One'

Manuel Lorenz

Das giftgrün-orangene Schild ist ab, der Laden komplett leergeräumt. Nur die kreisrunden Lampen hängen noch von der Decke: Nach gerade mal zwei Monaten hat die Bubble-Tea-Bar 'Tea One' dichtgemacht. Hat's sich's so langsam ausgebubbelt in Freiburg?



Die Bubble-Tea-Welle erwischte Freiburg dieses Jahr volle Breitseite. Ein Laden nach dem anderen machte auf, man fragte sich, wer die ganzen Tapioka-Perlen verdrücken soll - und wir fragten sowohl uns als auch den Trendforscher Sacha Szabo, was es mit jenem quitschbunten, pappsüßen Phänomen auf sich hat.


Als letztes, im Juli, eröffnete im Durchgang zwischen Salzstraße und Schusterstraße eine Filiale der Bubble Tea-Kette 'Tea One'. Seit Kurzem ist der Laden komplett verwaist. Sämtliche Einrichtungsgegenstände sind draußen, das 'Tea One'-Schild ist abmontiert worden. Kein Zettel, kein Hinweis, der über diesen Sachverhalt aufklärt. Auf der Deutschlandkarte auf der Website von 'Tea One' ist die Freiburger Filiale jedenfalls nicht mehr zu finden. 

'Tea One' wollte sich heute Vormittag dazu noch nicht äußern. Und so kann man über die Gründe nur spekulieren: War die Bubble-Tea-Bar dann doch der eine Laden zu viel in Freiburg? Lag es an den seltsamen Öffnungszeiten, Montag bis Freitag, 11 bis 17 Uhr? Oder ist der Hype schlicht und einfach vorbei?

In die leeren Räumlichkeiten zieht innerhalb der nächsten Tage jener der Galeria Kaufhof zugehörige Taschenladen, der bislang in der Salzstraße 1 (zwischen Nordsee und VAG Pluspunkt) untergebracht war. Dort kommt wiederum eine - ebenfalls der Galeria Kaufhof zugehörige - Confiserie rein.



Auch sonst tut sich am Bertoldsbrunnen gerade einiges: Bereits am 21. Juli schloss dort die traditionsreiche Gruninger-Filiale; die Freiburger Großmetzgerei hatte Ende April Insolvenz angemeldet und wurde vom bayerischen Fleischerunternehmen Ponnath übernommen.

In den freigewordenen Laden soll bald eine Filiale des Schweizer Confiseurs Läderach kommen - wobei noch unklar ist, ob nur die gegenüberliegende Filiale in der Kaiser-Joseph-Straße 222 dorthin umzieht oder ob diese erhalten bleibt, und ein gänzlich neuer Laden aufmacht.

Mehr dazu: