German Reggae Award 2006

Marc Schätzle

2005 wurden die German Reggae Awards zum erstenmal ausgetragen. Da diese Verleihung auf sehr große Resonanz traf finden am 24. Dezember 2006 die zweiten German Reggae Awards in der Markthalle in Hamburg statt. Nominiert, in der Kategorie "Reggae Sounds" das Freiburger Soundsystem Ruff Song Movement. Die Awards (Bild links) werden dieses Jahr in zehn Kategorien vergeben in denen es jeweils zwei Gewinner geben wird. Entscheidend ist dabei zu 70% das Voting der Fans und zu 30% das Voting der Jury die aus Reggae-Kennern der Deutschen Szene besteht. Vertrten sind hier unter anderemVerantwortliche von Reggae Magazinen, Reggae Festivals, Reggae Promotern, Reggae Radios, usw.) Dieses Jahr gibt es mit der Kategorie "Reggae World" auch eine internationale Kategorie in der u.a. Reggae Größen wie Sean Paul und Damien Marley nominiert sind. Die Verleihung wird umgeben von einer Live Show in der auch einige der nominierten Künstler auftreten werden. Der Award an sich ist eine in den Bergen von Jamaica in Handarbeit aus Naturholz gefertigte Pyramide. Jeder Gewinner bekommt somit einen einzigartigen Preis.