Gender Sumatra

Lorenz Bockisch

Schon gewusst, welche besondere Tradition bei dem Volk der Minangkabau herrscht? Diese im bergigen Westen der Insel Sumatra lebende Ethnie hat inzwischen zwar - wie fast ganz Indonesien- den Islam als Hauptreligion angenommen. Doch ein paar alte Sitten wurden beibehalten.

Obwohl der Islam eine eher von Männern dominierte Lebensweise vorschreibt, gibt es bei den Minangkabau noch alte Stammesvorschriften, die das weibliche zum stärkeren Geschlecht machen.


Die Vertretung der Familie nach außen ist dem Familienvater vorbehalten. Sobald es jedoch um Entscheidungen geht, die das Erbe der Familie betreffen, haben die Frauen das Sagen. Wenn also ein Stück Land, ein Baum oder auch nur eine Ziege verkauft werden soll, haben die Männer kein Mitspracherecht.

Das liegt an der matrilinearen Erbfolge, die das alte Recht der Minangkabau vorschreibt. Danach erben die Frauen den Besitz der Familie und die Männer heiraten sich ein.