Geklauter Geldautomat in Frankreich aufgetaucht

Christoph Ries

UPDATE: Die vier Männer, die am Sonntag einen Geldautomaten aus Bank in Munzingen geklaut haben, kommen vermutlich aus Frankreich. Dort ist der gestohlene Automat inzwischen aufgetaucht. Auch über die Anzahl der Täter gibt es neue Erkenntnisse



Ermittlungen der französischen Behörden haben ergeben, dass die mutmaßlichen Täter gestohlene Nummernschilder an ihr Fluchtauto, einen weißen Kleintransporter, montiert hatten. Außerdem geht die Kriminalpolizei Freiburg inzwischen davon aus, dass es sich bei den Dieben um fünf Männer handelt, die vermutlich aus Nordafrika stammen. Die weiteren Erkenntnisse: "Die Männer haben braunen Teint, kurze, schwarze Haare und sind etwa 30 bis 35 Jahre alt", so die Kripo in einer Pressemitteilung.


Der gestohlene Geldautomat ist inzwischen im Raum Thann westlich von Mulhouse aufgetaucht, weshalb die Kripo davon ausgeht, dass die Diebe aus Frankreich kommen. Den Inhalt hatten die Täter vorher entfernt. Gemessen an der Beute dürfte sich der Diebstahl übrigens nicht gelohnt haben: "Der Ertrag steht in keinem Verhältnis zum erwartbaren Strafmaß," teilte Polizeisprecher Schmidt gegenüber fudder mit.

Hintergrund

Am frühen Sonntagabend hatten vier Männer in Munzingen einen Geldautomaten brachial aus seiner Verankerung gerissen und abtransportiert (fudder berichtete).