Geisterfahrer fährt auf Polizeiauto zu

Markus Hofmann

In der Nacht von Samstag auf Sonntag befuhr ein Mann aus dem Schwarzwald die neue Umgehungsstraße von Umkirch Richtung Freiburg als Geisterfahrer. Das erste Auto, das ihm entgegen kam, war ein Streifenwagen der Polizei...

Der Mann aus dem Schwarzwald fuhr um Mitternacht auf der neuen Umgehungsstraße von Umkirch in Richtung Freiburg. Durch Zufall – oder großes Glück – fuhren zu diesem Zeitpunkt keine Autos in die richtige Richtung, so dass die Geisterfahrt zunächst unbemerkt blieb.


Das erste Auto, das ihm entgegen kam, war ein Dienstwagen des Autobahnpolizeireviers Umkirch. Nachdem die Beamten die Gefahr erkannt hatten, verlangsamten sie zunächst den nachfolgenden Verkehr und zwangen den Geisterfahrer mit Blaulicht zum Stoppen.

Der Fahrer war leicht alkoholisiert. Auch Drogen- oder Medikamenteneinfluss kann die Polizei nicht ausschließen. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, die auf Rauschmittel untersucht wird. Seinen Führerschein musste der Mann abgeben. Dieser wird nun der Staatsanwaltschaft Freiburg vorgelegt.

Mehr dazu: