Fußgängerin stirbt nach Unfall mit Straßenbahn

fudder-Redaktion

Am Samstagmorgen ist eine Straßenbahn in der Schwarzwaldstraße mit zwei Fußgängern zusammengestoßen. Eine 28-Jährige Frau überlebte den Unfall nicht. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Am Samstagmorgen ist ein Fußgänger bei einem Verkehrsunfall mit einer Straßenbahn schwer verletzt worden, seine 28-jährige Begleiterin überlebte den Unfall nicht. Das berichtet die Polizei. Eine stadtauswärts fahrende Bahn der Linie 1 stieß gegen 5:40 Uhr auf Höhe der Nägeleseestraße mit den Fußgängern zusammen. Diese wollten die die Straßenbahngleise außerhalb einer Übergangsstelle überqueren. Dabei waren die 28-Jährige und der 31-Jährige nach ersten Erkenntnissen der Polizei über einen Trennzaun im Schienenbereich geklettert.


Beim Zusammenprall wurde die junge Frau lebensbedrohlich verletzt. Der Mann wurde leichter verletzt. Beide wurden vom Rettungsdienst in örtliche Krankenhäuser gebracht. Dort erlag die Frau ihren Verletzungen. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich 10 bis 15 Fahrgäste in der Straßenbahn, von denen niemand verletzt wurde, heißt es im Bericht der Polizei.

Die 52-jährige Fahrerin der Straßenbahn wird nach dem Unfall psychologisch betreut. Der entstanden Sachschaden beträgt zirka 3000 Euro. Der Straßenbahnverkehr war im Bereich der Unfallstelle für ungefähr zwei Stunden unterbrochen.

Die Verkehrspolizei Freiburg führt die weiteren Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallgeschehens und prüft auch eine mögliche Alkoholbeeinflussung als Ursache für das Geschehen. Zeugen werden geben sich unter  0761.882-3100 zu melden.