Fußball: In Freiburg startet die Uni-Liga

David Weigend

Am 28. April 2010 ist der erste Spieltag des Uni-Liga-Turniers, das erstmals in Freiburg stattfindet. Der Sieger wird an zehn Spieltagen ermittelt. Mannschaften können sich noch anmelden. Organisatorin Daniela Heuberger erklärt uns den Modus.



Maximal 20 Mannschaften können in der Uni-Liga Freiburg mitspielen. Spielberechtigt sind alle, die auch am Hochschulsport teilnehmen dürfen: Studenten und Mitarbeiter der Uni Freiburg, der PH, der Evangelischen und Katholischen Fachhochschulen. Anmeldungsgebühr pro Team: 100 Euro. Meldeschluss ist am 6. April 2010.


Frauenteams, Männerteams, gemischte Teams - alles ist zulässig. Ein Team sollte nicht mehr als 14 Spieler haben. Sieben Spieler pro Mannschaft (plus Auswechselspieler) kicken auf dem Kleinfeld, zweimal 15 Minuten ohne Pause. Man bolzt auf den Spielfeldern an der Dreisam auf Höhe des Sportinstituts. Einen Schiedsrichter gibt es nach Vorbild der Bunten Liga keinen. Die Mannschaften sollen "sich selber pfeifen". In Zweifelsfällen kann man aber zwei regelkundige Aufsichtspersonen um Rat fragen.



Es gibt zehn Spieltage, mittwochs um 16 Uhr terminiert. Die Endrunde und das Finale werden ausgetragen am Samstag, 10. Juli 2010. Voraussichtlich 16 Mannschaften qualifizieren sich für die Endrunde. Der Sieger erhält einen Wanderpokal, den es in der folgenden Saison zu verteidigen gilt.

Denkbar ist auch, dass der Sieger antritt gegen die anderen Gewinner der Uni-Liga Deutschland. Die Uni-Liga gibt es seit fünf Jahren und wurde in Göttingen gegründet.

Was: Uni-Liga Freiburg Wann: Ab Mittwoch, 28. April 2010, 16 Uhr (1. Spieltag) Wo: Sportuni Freiburg

[Fotos: K. Meller]

Mehr dazu: