Für Svenja

David Weigend

Das Holbeinpferd zeigt sich nach seinem weißrussischen Anstrich im März nun wieder von der unpolitischen Seite. Wohlmeinende Betrachter könnten sich an ein Franz Marc-farbenes Pferd erinnert fühlen.



Unwohlmeinende Betrachter könnten dem Sprüher einen Hauch von Schludrigkeit vorwerfen. Wie auch immer, es ist für Svenja.