Schwerer Unfall

Fünf Schwerverletzte nach missachteter Vorfahrt im Industriegebiet Nord

dpa & bz

Fünf Schwerverletzte sind das Ergebnis einer missachteten Vorfahrt in Freiburg. Am frühen Sonntagmorgen um kurz nach ein Uhr wollte die 19-jährige Unfallverursacherin von der Tullastraße kommend in die Lembergallee einfahren, wobei sie nach Angaben der Polizei die Vorfahrt eines 69-Jährigen missachtete.

Dieser befuhr die Lembergallee in Richtung Gundelfingen. Die 19-Jährige, drei ihrer vier Mitfahrer sowie der 69-Jährige wurden schwer verletzt, ein weiterer Mitfahrer leicht. Die Lembergallee musste zwei Stunden lang gesperrt werden.


Fünf Rettungswagen im Einsatz

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 18 000 Euro. Neben der Polizei mit mehreren Streifen war auch die Feuerwehr mit einem Fahrzeug und sechs Mann und der Rettungsdienst mit fünf Rettungswagen sowie einem Notarzt im Einsatz.

Mehr zum Thema:

Polizei:
Meldungen aus Südbaden