Fünf Nachwuchskicker verstärken den SC

Markus Hofmann

Der SC Freiburg erweitert den Kader seiner Zweitligamannschaft um fünf talentierte Nachwuchskicker, die aus der eigenen Jugend zum Profikader dazustoßen.Folgende Spieler stehen in der kommenden Saison im Kader der Sport-Clubs: Maik Schutzbach, der über unsere Jugend zur zweiten Mannschaft kam; Boubacar Coulibaly (den jüngeren Bruder von Soumaila), der den gleichen Weg gegangen ist; Owusu Ampomah, der vergangene Saison im zweiten Jahr bei den Amateuren gespielt hat; Josip Solic, den Torhüter der A-Jugend; und Manuel Konrad, der auch kommende Saison noch für die A-Jugend spielberechtigt wäre, werden ab Beginn der Vorbereitung zur neuen Saison zum Profikader des Sport-Club Freiburg gehören.Rechnet man Sascha Riether, Dennis Aogo, Dennis Bührer, Karim Matmour und Jonathan Pitroipa dazu, dann stehen in der kommenden Saison zehn Spieler im Profikader des Sport-Club Freiburg, die aus der eigenen Ausbildungsabteilung kommen. “Wir denken, das ist ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann, wenn die Fußballschule im September ihren fünften Geburtstag feiert”, ergänzte Andreas Bornemann, der Manager des Vereins.“Wir sind weiter davon überzeugt, dass eine gute Jugendarbeit eine Nische ist, mit der der SC Freiburg seine schwierige Konkurrenzsituation im deutschen Profifußball ein Stück weit kompensieren kann. Deshalb freuen wir uns auch, dass wir in enger Zusammenarbeit mit den Trainern unserer Fußballschule, in der kommenden Saison weitere fünf Spieler aus unserem Nachwuchsbereich, zu dem wir auch unsere zweite Mannschaft zählen, in den Profikader übernehmen können”, sagte Trainer Volker Finke.