fudders Zukunft: Vorschläge und Antworten

Markus Hofmann

Wir hatten gefragt: Was soll aus fudder werden? Euer Feedback war klasse - in mehr als 40 Kommentare habt ihr uns mitgeteilt, was wir besser machen können. Hier sind unsere Antworten auf eure Vorschläge:



brite: ich fänd gut, wenn die eigenen kleinen profilseiten mehr in den vordergrund treten würde…und das forum übersichtlicher gestaltet wird…!

Die Profile werden wir definitiv überarbeiten und auch stärker exponieren. Wir haben darüber diskutiert, ob wir im Zuge dessen auch die Artikel-Kommentare nur registrierten Usern mit eigenem Profil vorbehalten. Euer Feedback zeigt uns, dass ihr keine Registrierung bei den Kommentaren wollt. Deswegen lassen wir das vorerst auch so wie es ist.
Frage zu den Kommentaren: Mir schweb eine Art „Hall of Fame“ der Kommentare vor – darin sollen User-Kommentare, die besonders geistreich oder witzig sind, archiviert und exponiert werden. Was haltet ihr davon?

flaminghomer: wichtig find ich dazu nen auto-login! und dann sollte schon auf der startseite oben rechts oder so die wichtigstens infos dazu angezeigt werden: hab ich ungelesen forenbeitrage/neue pns.

Zu Auto-Login und PN-Benachrichtigung auf der Startseite: Das wird beides kommen. Zu deiner Kritik am Startseitenkonzept: Die ist plausibel argumentiert. Die Struktur der Startseite werden wir aber vermutlich diesmal noch unangetastet lassen – das ist einfach ne größere Operation. Aber deine Kritik ist nicht unberechtigt!

Jupp: fudder ist sehr "lang". Aber klar, halt auch viel Content. Bei keiner anderen Seite scrolle ich so viel wie bei Euch… Aber bitte bleibt dabei, dass man unregistriert kommentieren kann, dass ist entscheidend für die hohe Anzahl an Kommentaren, die fudder ausmachen Ach ja: der Name fudder muss bleiben.

fudder wird „lang“ bleiben – sonst verschwinden die Beiträge zu schnell von der Startseite. Aber auch hier gilt: Das Startseitenkonzept verdient insgesamt eine Renovierung. Da machen wir uns in 2008 dran.

Zu Registrierung & Kommentare: Das bleibt, wie es ist. Und auch der Name fudder bleibt :-)

Sandra: Für meinen Geschmack sind zu viele Themen ohne Freiburg-Bezug drin, wie Mittagspause, Digitalien und so weiter…Für meinen Geschmack sind viele Artikel zu lang. Aber - ich muss sie ja nicht bis zu Ende lesen… Es fehlt Lokaljournalismus.

Das ist ein bisschen eine Glaubensfrage: Wollen wir konsequent NUR Freiburg-Themen machen oder auch über den Tellerrand hinaus blicken? Wir haben uns für eine Mischung entschieden. Wir sind eine Freiburger Seite, wollen aber darüber hinaus auch immer wieder über überregionale Themen berichten, die wir für spannend oder unterhaltsam halten – die Beiträge aus „Digitalien“ und „Mittagspause“ gehören zu den Artikeln, die am besten geklickt werden. Und dass es fudder an Lokaljournalismus und gut recherchierten Geschichten fehlt, finde ich etwas zu krass formuliert ;-)

Sandra: ich bin eine Nachträglich-Korrigiererin - und will nachträglich meine eigenen Kommentare verändern können!

Ist notiert. Mal sehen, wie umzusetzen das ist. Das geht dann aber nur mit Registrierungspflicht. Sonst könnte ja jeder deinen Kommentar editieren…

der_graf: Eine große Startseite wäre gut, wo es ein Thema gibt das, so fern nötig, am Tag gewechselt wird und die anderen Artikel so rechts und unten drunter davon etwas kleiner. Und es sollte dann zu solchen problem einen Link am Artkel geben "Diskutiert dazu bei uns im Forum" oder so.


Zum Startseitenkonzept: siehe oben. Zur Verknüpfung von Forum und Artikel: Dafür gibt’s doch die Kommentare bei den Artikeln ;-)

meike: Ich finde es essentiell, dass fremdenfeindliche und diskriminierende Beiträge konsequenter gelöscht werden.

Zu den fremdenfeindlichen Kommentaren: Gebe dir völlig recht, dass die auf fudder nichts verloren haben. An manchen Tagen, wenn viel kommentiert wird, kann uns durchaus mal was durchrutschen. Da sind wir dann immer für Hinweise dankbar, wenn wir eingreifen sollen. Wer uns als Moderator bei der Kontrolle der Kommentare unterstützen will: bitte Mail an info@fudder.de 

issi: Das einzige was mich immer wieder richtig stört ist, wenn nachträglich korrigiert wird.


Beziehst du die Korrekturen auf die Kommentare? Da müssen wir bestimmte Sachen einfach löschen, wenn sie gegen die Netiquette verstoßen. Wenn du die Korrekturen auf Artikel beziehst: Die saubere Lösung wäre es in der Tat, die ursprüngliche (korrigierte) Version durchzustreichen. Wir überlegen uns da eine sinnvolle Lösung!

Dirk: Community Features: In meine Augen völlig überbewertet. Reicht doch, wenn man das bei OpenBC, LinkedIn, StudiVZ, etc. machen muss/kann. Politik: Das fehlt mir ein bissel, ist aber ein heißes Eisen.


Oder bei fudder… ;-) Das ist genau die Frage, die wir uns stellen: Inwiefern wollen sich fudder-User untereinander vernetzen? fudder wird sicherlich von vielen Studenten genutzt, die ohnehin schon ein StudiVZ-Profil haben. Wir wollen auch gar nicht mit StudiVZ konkurrieren, das wäre ja albern. Wir glauben: Eine moderne lokale Plattform sollte seinen Usern auch moderne Tools anbieten, mit denen sie kommunizieren und sich vernetzen können. Von daher werden wir diesen Bereich sicherlich modernisieren. Zumal sehr viele fudder-User gar keine Studenten sind – sondern schon berufstätig oder noch Schüler. Wir wissen, dass wir eine sehr breite und heterogene Leserschaft haben.

Zur Politik: Es gibt sicherlich einige Themenbereiche, die auf fudder zu kurz kommen. Ganz klar: Das ist eine Ressourcenfrage. Mit unserem vergleichsweise kleinen Redaktionsteam können wir kein Vollprogramm bieten wie die BZ. Wir müssen also Schwerpunkte setzen – und manche Themenkomplexe notgedrungen etwas kleiner fahren.

Stefan²: Das Forum wird zur Zeit leider noch zu wenig genutzt. Ein Userprofil wäre super, das kürzer ist. Vielleicht auch mit der Möglichkeit, dass jeder User ein kleines Profilfoto hochladen kann, welches dann auch im Forum als Avatar angezeigt werden könnte. Eine zusätzliche Funktion bei Veranstaltungen fände ich nicht schlecht, wenn man dort irgendwo eintragen könne "Ich war da",


Zum Forum: Das ist für uns auch ein kleines Rätsel: Die Kommentare sind super lebendig, das Forum ist ziemlich tot. Vielleicht liegt es daran, dass das Forum halt auch nicht so komfortabel ist wie zB ein Woltlab-Forum.

Ein Profilfoto (Avatar) kannst du dir ja jetzt schon hochladen (siehe zum Beispiel unser Redaktions-Profil). Dass der dann auch bei den Kommentaren bzw. im Forum angezeigt wird, das halte ich auch für nötig.

Zum Event-Feature: Solche Funktionen sind eher die Stärke von Seiten wie freiburgeins & Co. Bin mir nicht sicher, ob man das auf fudder erwartet.

Dominik: Die Seite ist für meinen Geschmack zu überladen. Die Ladezeiten sind im Vergleich zu anderen Seiten nicht zeitgemäß. Fudder muss sich entscheiden ob es Blog, Journal oder Social-Community ist. Ich finde den derzeitigen Aufbau als Blog gut, aber je mehr Funktionen und Features hinzukommen, desto unübersichtlicher wird eine Blogübersicht. Schön gelöst hat das (als vergleichbare Seite) "jetzt" ht

Auch du sprichst das Startseitenkonzept an. Das nehmen wir in 2008 in Angriff.

Lustique: Ihr solltet mal was an der Registrierung drehen, die geht nämlich schlicht nicht. Konstruktiver Vorschlag: ein richtiges Forensystem einrichten Destruktiver Vorschlag: diesen ganzen "Netzwelt-Newsschrott" einstampfen, der nichts mit der Regio zu tun hat.


Zur Registrierung: meld dich mal bitte via info@fudder.de. Wir supporten dich dann.

Zum Forum: Leider lässt sich ein State-of-the-Art-Forum wie vBulletin nicht so leicht an unser CMS Typo3 anbinden – dann gibt’s Probleme mit der Registrierung und den Profilen (Single-Sign-in)

Zu den Netzwelt-Themen: Die werden – ob du es glaubst oder nicht - in der Tat sehr gut gelesen. Für heise-Leser ist das natürlich oft nichts Neues. Aber unsere Nicht-Special-Interest-Leser scheinen die Beiträge zu interessieren.

anne-julie: Ich bin immer noch für einen Ausbau der Kino-Sparte!


Das ist eine Frage der Autoren. Wer Interesse hat, als Autor auf fudder über Kino zu schreiben (und etwas Zeit zu investieren) --> info@fudder.de

kolchling: Was micht stört ist das Layout….Könnte man die Seite zentrieren,

Zum Startseitenkonzept: siehe oben. fudder ist halt als Blog gestartet. Wir müssen sehen, wie sich die Seite entwickelt. Aber nächstes Jahr bauen wir ein bisschen um!

Zur Zentrierung: Sinnvoller Vorschlag. Erkundige mich mal bei unseren Technikern, ob da was dagegen spricht.

flaminghomer: optimal wärs natürlich wenn der user individuell automatisch nur seine bevorzugten themen angezeigt kriegt, wenn er über nen account verfügt.


Also so ne Art Netvibes-fudder. Ob wir das hinkriegen, weiß ich nicht. Aber wir werden den RSS-Feed in Kategorien aufsplitten. Vermutlich auch nach a) Autor und b) für einzelne Kommentar-Threads

wochentage: bekommt die sache mit dem wo rockts hin, nicht nur wochenende sondern termine für die ganze woche!


Für Veranstaltungen unter der Woche (und auch am Wochenende) gibt’s doch unsere Rubrik „Kalender“ (unter "Freie Zeit")

Dort findest du Partys, Konzerte, Theater, Klassik, Vorträge und Kino. Und im „Wo rockt’s“ kann jeder Veranstalter in den Kommentaren seine eigenen Events posten

andres: was ich schade finde, ist, dass man nicht mehr so leicht alte artikle lesen kann. früher war das praktisch mit dem kalender, in dem man auf ein datum klicken konnte und dann die artikel von dem tag gezeigt bekam
 

Dieses Feature bietet Typo3 leider nicht. Ich vermisse den Kalender auch :-(

Anschlussfrage: Auf welche Weise suchst du denn nach alten Artikeln? Alternativen sind ja die fudder-Site-Suche, Google oder die Tags. Nutzt du das?

rudi: fudder ist dort super, wo eigene themenideen umgesetzt werden. Euch auf die institutionelle langeweile der presseeinladungen einlassen zu müssen.


Stimme dir voll zu. Das Ankündigungs- und Pressemiteilungswesen werden wir wieder kleiner fahren.

dingdong: Ich weiß nicht obs hier schon steht, aber trotzdem mal: Wenn ich das richtig im Kopf habe, kann hier jeder unter jedem Namen Posten. Also ich kann hier als irgendwer posten. Grundsätzlich ok, aber ich finde die Leute, die sich ein Profil angelegt haben, sollten Ihren Namen geschützt bekommen, also dass der nur mit der Mailadresse funktioniert.


Vollkommen richtig! Wir haben da auch schon eine Idee – und zwar ohne dass dadurch die Kommentare registrierungspflichtig werden!

fudder bei die Fische: Für mich wäre ein News-Abo/Newsletter oder altdeutsch Neuigkeitennachricht interessant.


Einen fudder-Newsletter gibt es schon ne ganze Weile, er wird etwa alle zwei Wochen verschickt. Hier abonnierst du ihn: fudder-Newsletter

Leuchtturm: Was mich RICHTIG stört ist, wenn die Reihenfolge der Artikel umsortiert wird. Ich möchte eigentlich ungern was Interessantes überlesen.


Verstehe deine Kritik. Unser Problem: Wenn ein richtig wertvoller und wichtiger Beitrag am Vormittag erschienen ist, ist er am Abend des gleichen Tages schon ziemlich weit nach unten gewandert. Damit er trotzdem die verdiente Aufmerksamkeit bekommt, ziehen wir ihn wieder nach oben. Wir haben z.B. fest institutionalisiert, dass der wichtigste Artikel (oder einer der wichtigsten) am Ende des Tages ganz oben stehen soll. Quasi wie der Aufmacher bei SPIEGEL Online. Dadurch besteht in der Tat die Gefahr, dass Beiträge übersehen werden. Mir schwebt ein kleines Tool auf der Startseite vor, mit dem sich dieses Problem entschärfen ließe. Ansonsten gilt: Sicherheitshalber lieber einmal zu viel scrollen, um nichts Wichtiges zu verpassen ;-)

Au weia: wenn man irgendwo alle (neuen) Kommentare einer Person nachlesen könnte, bzw. einen RSS-Feed hätte. Was wirklich unerträglich ist, ist JUH - da gibt es einfach keine Entschuldigung mehr, die ich akzeptieren könnte. Was ich mir deutlich mehr wünschen würde: Lokale Politi
 
RSS für Kommentare halte ich auch für sinnvoll – und zwar bezogen auf einen Artikel (dann weiß ich, ob die Diskussion, an der ich mich beteiligt habe, weiter geht). Dass man dann auch die Feeds einzelner Kommentatoren (Autoren) abonnieren kann – ich bin mir nicht sicher, ob das so leicht umzusetzen ist. Hab’s aber notiert
Zu JUH: Wir sehen, dass es ziemlich viel Kritik an der Show gibt und machen uns Gedanken darüber, wie es weiter geht!
Zur Politik: Für uns ist das eine Ressourcenfrage (s.o.)

Julio: Ich würde es mir das gesamte Erscheinungsbild etwas kompakter wünschen.

Auch du sprichst das Startseitenkonzept an – siehe oben

Herzlichen Dank für die vielen tollen Vorschläge und die ausnahmslos konstruktive Kritik. Ich finde es klasse, dass ihr euch die Zeit genommen habt, um euch mit fudder auseinander zu setzen.

Ohne zu viel zu verraten, kann ich für die kommenden Wochen und Monate schon mal folgende Änderungen ankündigen:
  • Die Profile werden grundlegend überarbeitet – mehr Features, benutzerfreundlicher, prominenter auf der Seite vertreten
  • Damit einhergehend werden wir fudder-Usern Tools anbieten, um sich zu vernetzen
  • Artikel können unregistriert kommentiert werden. Wenn uns jemand ein bisschen bei der Moderierung der Kommentare als Mod unterstützen will - Freiwillige melden sich bei info@fudder.de
  • Das Design wird an der einen oder anderen Stelle aufgefrischt, aber keiner grundlegenden Korrektur unterworfen
  • Dem Thema Startseitenstruktur widmen wir uns erst in 2008
  • Inhaltlich wird es demnächst einige neue Rubriken (Blogs) geben, während bestehende Blogs abgeschaltet werden bzw. schon von der Seite genommen wurden (Aussteigerin, ZMF, Second Life, Dritte Halbzeit). Wir suchen übrigens weiterhin Mitstreiter und Autoren. Konkret in folgenden Bereichen: 1) Konzerte und Nightlife, 2) Kino, 3) Video und Fotografie, 4) wir suchen jemanden, der sich bald einen Schnauzbart wachsen lassen möchte…

    Wer - über welche Themen auch immer - mitschreiben möchte: Bitte Mail an info@fudder.de
Das war’s! Wir wünschen euch jetzt zunächst mal weiterhin viel Spaß mit fudder. Übrigens: Am 18.8. (Samstag) gibt es ein großes fudder-Sommerfestival am Waldsee. Wir freuen uns, möglichst viele von euch an diesem Tag mal persönlich kennen zu lernen! Bis dahin!