fudders Fasnet-Guru: Rosenmontag in Freiburg

Fasnet-Guru

Zum großen Finale seiner diesjährigen Fasnetstour zog fudders Fasnet-Guru am Rosenmontag durch Freiburgs Kneipen. Wo's ihm am besten gefallen hat:



Die Narren am Eingang

Der erste Narr den ich am Rosenmontag sehe, ist die als Frosch verkleidete Fleischwarenfachverkäuferin, die mir und meiner Begleitung die Weißwürste für das Weißwurstfrühstück verkauft hat. Getreu dem Motto: Ich glaub es geht schon wieder los!

Party-Location & Fasnets-Deko

Als Wahl-(Qual-)Stuttgarter ist es richtig gut, mal wieder in den Freiburger Kneipen unterwegs zu sein. Es ist zwar überall verdammt eng, aber gerade das macht den Spaß an Rosenmontag doch aus.



Wer war da?

Hurra die ganze Stadt war da!

Partyatmosphäre und Klangwaren-TÜV

Im Feierling geht's zum ersten Mal richtig ab: Die Brauereigaststätte ist genagelt voll bis unters Dach!



Doch mit der Stimmung im Schützen kann es am Rosenmontag keine Freiburger Kneipe aufnehmen. DJ Roger heißt der Mann, der dafür verantwortlich ist - eine absolute Legende! Bewaffnet mit Stuhl, Laptop und Mediaplayer kann dem König der Fasnetsmusik keiner das Wasser reichen.

Und dann waren da natürlich noch die Eckenpfätzer und die X-Man-Group aus Lörrach. Sie brachten den Schützen schier zum Platzen. "Naaa Naaa Naaa NaNaNaNaNa NaNaNaNa Hey Jude!" Es war einfach mal wieder phä-no-me-nal.

fudders Fasnet-Guru: Rosenmontag im Schützen
Quelle: YouTube


An der Bar

Muss ich mich mit einer männlichen Nonne streiten, wer jetzt bei der hübschen Barkeeperin und wer beim Piloten bestellen darf beziehungsweise muss. Da holt man sich gerne mal noch eins mehr.

Auf dem Klo um halb eins

Links eine Friseuse, rechts ein Gärtner, die über die Ehrenwertigkeit des Handwerksberufs an sich diskutieren. Auf Grund meines Bauhelms werde ich um einen fachkundigen Kommentar gebeten.



Aufregerle

Wenn dieser Rosenmontag vorbei ist, sind es noch 385 Tage bis zum nächsten Rosenmontag, dem 3. März 2014. Sadface.

Aufheiterle

Warum haben die Deutschen bei der Bob-WM so gut abgeschlossen? Ganz einfach: es wird jede Gelegenheit zum Training genutzt. Zum Beispiel an Fasnet auf dem Kneipenboden. "Es sind die Männer mit einem harten Job. Sie fahren mit dem Bob."



Fazit

Rosenmontag in Freiburg ist jedes Jahr aufs Neue der absolute Wahnsinn. Die Kneipen platzen aus allen Nähten, und überall ist eine Riesenstimmung. Ich bin jetzt noch immer total in Hochlaune - oder ist das der Restalkohol? Auf dem Umzug war es zwar verdammt kalt, aber mit Hüpfen war auch das zu ertragen.

Und jetzt sind sie auch schon wieder rum, die fünf schönsten Tage im Jahr. Die Hästräger sind heute auch noch mal unterwegs. Und wer dann noch immer nicht genug hat, kann kommendes  Wochenende noch Richtung Lörrach fahren und zur Buurefasnet (Bauernfasnacht) gehen. Und all diejenigen die selbst dann noch immer nicht genug von den rhythmischen Beats der Guggenmusiken haben, müssen nächsten Dienstag nach Basel in die Guggenhochburg zum Monsterkonzert. Vielleicht trefft ihr mich ja dort! Narri! Narro!