fudders App-Check: Plants vs. Zombies 2

Miriam Helbig

Ein echter Klassiker auf dem iPhone ist zweifellos das großartige Spiel "Plants vs. Zombies". Bereits der erste Teil verzückte vor wenigen Jahren die Gemüter der Spieler. Inzwischen ist Teil 2 erschienen und knüpft nahtlos an den Erfolg des Vorgängers an.



Eine Horde Untote stolpert – zugegeben eher niedlich als bedrohlich – durch unseren digitalen Vorgarten. Das kann nur eines bedeuten: „Plants vs. Zombis“ ist wieder da. Teil ein haben wir stundenlang auf Mac und PC gezockt, nun geht es mit dem zweiten Teil weiter; das allerdings derzeit nur auf Smartphones und Tablets. Wir haben uns trotzdem der Welle an Untoten gestellt und uns mit der stärksten Waffe verteidigt, die wir haben: unseren Pflanzen.


Das Konzept bei „Plants vs. Zombies“ hat sich natürlich nicht geändert: Mit clever und strategisch platzierten Reihen an Pflanzen wehren wir uns gegen die Angriffe. Dabei beherrscht jede Pflanze eine andere Verteidigung: Erbsen schießen, Walnüsse bilden essbare Barrieren, Kohlköpfe sind Katapulte und Pak Choi fungiert als echter Box-Champion.

Doch natürlich sind auch die Zombies gerüstet: Manche tragen Helme oder Schutzwesten, andere wiederum sind beweglich und wechseln ständig die Angriffsspur.

Dazu kommt eine Vielzahl an verschiedenen Welten. Während wir in Teil eins nur unseren Vorgarten und unser Dach verteidigen mussten, geht es nun in einem wilden Ritt durch die Geschichte. Es gibt Zombies in Ägypten, im Wilden Westen, auf hoher See und sogar im Mittelalter. Während alle dasselbe Ziel habe („Braaiiiiiiins!“), sind die Untoten selbst in jeder Welt anders gestaltet. So kommt keine Langeweile auf und die Entwickler zeigen ihre gesamte Kreativität.

Untermalt wird das Spiel von einer derart eingängigen Musik – wohlbekannt aus Teil eins –, dass ihr sie über Tage nicht aus dem Kopf bekommen werdet. Auch die Grafik überzeugt. Nicht so gut gefällt und die Freemium-Strategie. Die App selbst ist zwar kostenlos; um sich aber effektiv durch die Zombie-Reihen zu ballern, benötigt ihr entweder viel Geduld oder müsst echtes Geld investieren.

Gleichwohl hält uns „Plants vs. Zombies“ immer wieder gefangen. Auf dem iPad 4 und dem iPhone 5S läuft das Spiel flüssig, sieht super aus und bringt den Charme der Idee voll zur Geltung. Auch Android-Nutzer können sich die App kostenlos herunterladen. Ein großer Spaß, ein tolles Spiel und vor allem ein völlig neuer Job für die Gemüse dieser Welt.

Mehr dazu: