fudder erklärt den Playoff-Modus

Dirk Philippi

Die Playoffs der Eishockey-Oberliga stehen vor der Tür und aufgrund der zwei Spielgruppen herrscht bei einigen Fans noch reichlich Verwirrung, wer denn nun letztlich wie aufsteigen kann. fudder hat für Euch die Durchführungsbestimmungen studiert.



Wer spielt die Playoffs?

  • Die Platzierten 1 - 4 aus der Süd-Gruppe
  • Die Platzierten 1 - 4 aus der Nord-Gruppe

Wie viele Teams steigen sportlich auf?

  • Beide Halbfinalsieger sind sportlich für die 2. Bundesliga qualifiziert

Wie werden die Aufsteiger ermittelt?

  • Laut Durchführungsbestimmungen der ESBG sind ein Viertel- und ein Halbfinale im Playoff-System vorgesehen. Ein Finale wird nur auf Wunsch der Halbfinalsieger (=Sportliche Aufsteiger) durchgeführt.

Wie wird das Viertelfinale gespielt?

  • Das Playoff-Viertelfinale wird „best-of-seven“ durchgeführt, das heißt, wer zuerst 4 Siege verbuchen kann, ist für das Halbfinale qualifiziert.

Die Viertelfinal-Paarungen:

  • 1. Gruppe Nord - 4. Gruppe Süd
  • 2. Gruppe Nord - 3. Gruppe Süd
  • 1. Gruppe Süd - 4. Gruppe Nord
  • 2. Gruppe Süd - 3. Gruppe Nord
Das jeweils erste Heimspiel findet bei dem jeweils besser platzierten Club statt. Danach wechselt das Heimrecht in jedem Spiel.

Wann wird das Viertelfinale gespielt?

  • Do., 20.03.
  • Sa., 22.03.
  • Mo.,24.03.
  • Mi.,26.03.
  • Fr., 28.03. (wenn nötig)
  • So., 30.03. (wenn nötig)
  • Di., 01.04. (wenn nötig)

Wie wird das Halbfinale gespielt?

  • Das Playoff-Halbfinale wird „best-of-seven“ durchgeführt, das heißt, wer zuerst 4 Siege verbuchen kann, ist als sportlicher Aufsteiger für die 2. Bundesliga qualifiziert.

Die Halbfinal-Paarungen:

  • Verbleibender Bester - Verbleibender Schlechtester
  • Verbleibender Zweitbester - Verbleibender Zweitschlechtester
Das jeweils erste Heimspiel findet bei dem jeweils besser platzierten Club statt. Danach wechselt das Heimrecht in jedem Spiel.

ACHTUNG: Bleiben gleich platzierte Mannschaften übrig (z.B. 1. Gruppe Nord und 1. Gruppe Süd), entscheidet über die bessere Platzierung der direkte Vergleich zuerst nach Punkten, dann nach Toren.

Beispiel:

1. Gruppe Nord: Dresden
1. Gruppe Süd: Bad Tölz

Dresden und Bad Tölz qualifizieren sich für das Halbfinale – Wer ist nun der „Verbleibende Beste“?

Direkter Vergleich Dresden - Bad Tölz:
1. Spiel: Dresden – Bad Tölz 5:4
2. Spiel: Bad Tölz – Dresden 1:5

Insgesamt wäre Dresden also durch den besseren direkten Vergleich „Verbleibender Bester“

Ausnahme: Wären bei der Berechnung des direkten Vergleichs beide Teams punkt- und torgleich, würde die bessere Platzierung einer nach dem 38. Spieltag (Abschluss der innerhalb der Vorrunde gespielten Einfachrunde) zu erstellenden Gesamttabelle ausschlaggebend.

Wann wird das Halbfinale gespielt?

  • Fr., 04.04.
  • So., 06.04.
  • Di., 08.04.
  • Fr., 11.04.
  • So., 13.04. (wenn nötig)
  • Di., 15.04. (wenn nötig)
  • Fr., 18.04. (wenn nötig)

Wie kann man noch aufsteigen?

Außer den beiden Halbfinalsiegern gibt es noch zwei weitere Möglichkeiten, von der Oberliga in die 2. Bundesliga aufzusteigen:
  • 1. Sollte ein Club der 2. Bundesliga den Aufstieg in die DEL realisieren und im Gegenzug kein DEL-Club in die 2. Bundesliga absteigen bzw. diesen frei gewordenen Platz ausfüllen, wäre der nach der Vorrunde besser platzierte Halbfinal-Verlierer der Oberliga-Playoffs Nachrücker in die 2. Bundesliga. Bei gleicher Platzierung der beiden Halbfinal-Verlierer in ihrer Gruppe würde der direkte Vergleich, zuerst nach Punkten, dann nach Toren entscheiden.
  • 2. Für den Fall, dass ein Club der 2. Bundesliga nach Abschluss des Lizenzierungsverfahrens bzw. nach dem 30.06. eines Jahres - aus welchen Gründen auch immer - nicht am Spielbetrieb der 2. Bundesliga der kommenden Saison teilnimmt, wäre der nach der Vorrunde besser platzierte Halbfinal-Verlierer der Oberliga-Playoffs Nachrücker in die 2. Bundesliga. Bei gleicher Platzierung der beiden Halbfinal-Verlierer in ihrer Gruppe würde der direkte Vergleich, zuerst nach Punkten, dann nach Toren entscheiden.

Die direkten Vergleiche:

  • Dresden – Bad Tölz -> Dresden
  • Hannover – Freiburg -> Freiburg
  • Hannover – Füssen -> Füssen
  • Leipzig – Freiburg -> Freiburg
  • Leipzig – Füssen -> Leipzig
  • Weiden – Kaufbeuren -> Kaufbeuren
  • Weiden – Klostersee -> Klostersee

Die Durchführungsbestimmungen im Wortlaut:

Durchführungsbestimmungen der ESBG