fudder-Debatte: Wo sind Freiburgs Eltern am schlimmsten?

Rebekka Sommer

Eltern wollen für ihre Kinder immer nur das Beste. Aber: Kinderyoga, Babyolympiaden und Baby-Zeichensprache? Ist das nicht zuviel des "Guten"? Wir wollen von euch wissen, wo man in Freiburg die verrücktesten Kinder- und Babyangebote gibt und in welchem Stadtteil die Eltern am schlimmsten sind.



Baby-Shiatsu, Kinderfriseur und chinesische Kita: Das schönste deutsche Eltern-Klischee ist der Berliner Prenzl Berg, auch "pregnant hill" genannt. Nicht etwa, weil es dort wirklich so viele Kinder gibt, wie gerne vermutet wird. Tatsächlich bringen gebärfähige Prenzlbergerinnen ein Drittel weniger Kinder zustande als der Bundesdurchschnitt. Auf diese sind sie dafür aber umso stolzer. Das vermutet jedenfalls der Papa-Blogger Peter Kasza, der mit seiner Tochter Julia jegliche Frühförderungsformen ausprobiert und auf vaterschutz.com darüber berichtet.


fudder-Debatte:

Kann Freiburg auch mit den skurrilen Berliner Kindertrends mithalten? Gibt es Angebote für Baby-Zeichensprache? Wo ist die PEKIP-Kurs-Dichte am höchsten? Welcher Freiburger Stadtteil würde sich für ein Vater-Zentrum eignen? Und: Wo liegt euer persönlicher Spielplatz des Grauens?

Du bist gefragt!

 

Mehr dazu: