fudder-Debatte: Was machst Du mit Deinen gesparten Studiengebühren?

fudder-Redaktion

Weg mit den Studiengebühren in Baden-Württemberg! Das zumindest steht im Koalitionsvertrag zwischen Bündnis 90/ Die Grünen und der SPD. Die Gebühren sollen zum Sommersemester 2012, also in genau einem Jahr abgeschafft werden. Was wirst Du mit Deinen gesparten Studiengebühren anstellen? Urlaub, Sparen, Party machen? Und was wird sich Deiner Erwartung nach durch das Ende der Gebühren an Baden-Württembergs Unis verändern?



"Die Möglichkeit zu studieren soll nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängig sein. Wir werden daher die von Schwarz-Gelb eingeführten Studiengebühren von 500 Euro pro Semester zum frühest möglichen Zeitpunkt, also zum Sommersemester 2012 abschaffen." So steht es unter der Überschrift 'Finanzieren und Sanieren' im Koalitionsvertrag der neuen rot-grünen Landesregierung. Bisher waren einige Studenten durch die Geschwisterregelung von der Uni-Maut befreit, ab 2012 wird das Studium in Baden-Württemberg dann aber wieder für alle gebührenfrei.


fudder-Debatte:

Aber bereits jetzt lässt sich davon träumen, wofür man 500 Euro ausgeben kann, statt sie vor dem Semester an die Universitätskasse zu überweisen.

Zum Beispiel 500 Tage lang jeden Tag einen Hamburger essen, eine Dauerkarte für die Haupttribüne beim SC oder ein Flug nach New York. Wofür gibst Du die gesparten Studiengebühren aus? Oder falls Du gar keine Gebühren zahlen musst: Was würdest Du mit den 500 Euro anstellen?

Du bist gefragt!


Mehr dazu:

  • Koalitionsvertrag zwischen Bündnis 90/ Die Grünen und SPD Baden-Württemberg: Der Wechsel beginnt
[Bild: © Frédéric Prochasson - Fotolia.com ]