fudder-Debatte: Was kommt nach Toller Tonne und Netter Toilette?

fudder-Redaktion

Zuerst die Tolle Tonne, jetzt die Nette Toilette: Freaky Freiburg sprudelt in letzter Zeit über vor Wortwitz und sprachlicher Kreativität! Wir wollen von euch wissen: Was kommt als nächstes? Welcher spritzige Spruch, welche alberne Alliteration bezeichnet das nächste öffentliche Projekt?



Erst im April bescherte uns die FWTM (gemeinsam mit der Aktionsgemeinschaft z'Friburg und der ASF) die Tollen Tonnen - 15 Mülleimer, die von Jugendlichen bemalt wurden und jetzt in der KaJo stehen. Nun hat sie sich einen neuen Gag ausgedacht: die Netten Toiletten.


Neun gastronomische Betriebe in der Freiburger Innenstadt und auf dem Schlossberg stellen ihre sanitären Einrichtungen der Öffentlichkeit zur Verfügung. Dafür erhalten sie von der Stadt eine Aufwandsentschädigung von 50 Euro. Wer Downtown also mal schön schiffen oder grausig groß muss, kann das frei und fröhlich überall dort tun, wo ein roter Aufkleber an der Türe prangt.

fudder-Debatte:

Wie soll die nächste Freiburger Aktion heißen? Wird die "Bedrohte Rote" sich gegen die Tofuwurstisierung des Münsterplatzes zur Wehr setzen? Dürfen Grillpartys bald nur noch auf der "Wilden Wiese" stattfinden, der ehemaligen Sternwaldwiese, der eine gigantische Glaskuppel übergestülpt wird? Wie sieht's mit den "Brächle" aus, den Bächle in der Gegend des Bermuda-Dreiecks, die höher verlegt, gleichsam als Aquädukte verlaufen? Und: Wird der "Gayweg" Wirklichkeit? Und die "Punk-Bank"?

Du bist gefragt!

 

Mehr dazu: