Fröhlicher Weihnachten mit Comics

Christopher Bünte

In neun Tagen ist Weihnachten. Wer noch immer nicht alle Geschenke beisammen hat, muß sich beeilen. Nur was kaufen? Warum denn nicht mal einen Comic verschenken? Grafische Literatur macht Spaß und könnte angenehm auf dem Gabentisch überraschen! Für alle kurzentschlossenen Weihnachtsbummler hat Christopher ein paar Tipps zusammengestellt.



Vati

erinnert sich vielleicht noch, wie das damals war. Bevor es Techno gab. Und Hiphop. Als die Beatles zum ersten Mal auf Tour gingen. Oder die Stones. Als der

Rock’n’Roll durchs Land tobte. Als Typen mit Langhaarfrisur, Gitarre und Lederstiefeln das Blut unschuldiger Bürgerstöchter in Wallung brachten. Vati war vielleicht selber dabei. Vielleicht ist er in der tiefsten Tiefe seines Herzens noch immer ein Rocker.


Dann ist Das kleine Rockbuch für ihn genau das Richtige. Eine subjektive, ungebändigte Geschichte der Rockmusik mit vielen Haken und Ösen, fern jeder Wissenschaftlichkeit, sondern ein erfrischend leidenschaftliches und detailliertes Fan-Geplänkel, von den Anfängen bis heute. Über 50 Jahre Rockgeschichte, zum Nachschlagen, Schmunzeln und Erinnern, ganz nach Lust und Laune.



Schwesterchen (beziehungsweise Töchterchen)

hat andere Vorlieben. Wenn schon Comic, dann bitte Manga! Doch Gezeichnetes aus Fernost gibt es in Hülle und Fülle… Wo bitte soll man da anfangen zu suchen? Auf jeden Fall muss ein Manga cool sein! Und voller Emotionen! Und irgendwie interessant. Exotisch und schräg.

Wenn es Schwesterchen außerdem noch ein bisschen düster und unheimlich mag, ist die Kurzserie Demon Flowers einen Blick wert. Hauptfigur Ushitora ist ein Dämon, der auf Erden wandelt, um die Kinder von Menschen und Göttern zu töten. Mit der Kippe im Mundwinkel, den Wuschelhaaren im Gesicht und dem lässigen Gang sieht er beinahe aus wie ein Rockstar. Normalerweise erledigt Ushitora seine Aufträge mit tödlicher Präzision. Doch als er eines Tages vor dem jungen Masato steht, entscheidet er sich anders. Er zeigt Mitgefühl und verschont das Kind. Stattdessen wendet er sich gegen seine höllischen Herren. Und die verzeihen ihm nicht so leicht…

Unheimlich geht es auch bei Locke & Key zu. Dieses Mal wird eher

Brüderchen (beziehungsweise Sohnemann)

strahlen, wenn er das Geschenk unterm Christbaum auspackt. Die Serie kommt aus den Vereinigten Staaten, ist klasse gezeichnet und erzählt die Geschichte der Familie Locke, die nach der brutalen Ermordung des Vaters umzieht in ein neues Zuhause. Dieser neue Wohnort, ein altes Anwesen aus viktorianischer Zeit, birgt so manches Geheimnis. Ganz besonders der kleine Bode, jüngstes von drei Geschwistern, ist sehr neugierig und will den Geheimnissen auf den Grund gehen. Bald entdeckt er einen Schlüssel, der ihm die Macht verleiht, sich in einen Geist zu verwandeln. Eine tolle Fähigkeit. Aber nützt sie was, wenn der Mörder von Vater Locke wieder vor der Tür steht?

Locke & Key ist ein feiner Horror-Comic
, der sich angenehm vom Einheitsbrei abhebt und auf viel Blut und schreiende Teenager in Unterwäsche verzichtet. Stattdessen wird der Figurenkosmos ernst genommen und mit viel Fingerspitzengefühl ein Beziehungsgeflecht gewoben.

Für

Mutti

soll es zu guter Letzt auch einen Comic geben. Witzig, nett und unterhaltsam bitte! Nicht so ernst und gruselig! Halt ein Comic zum Lachen und Gutfühlen…

Also dürfte Zuckerfisch für Mutti genau das Richtige sein, eine Serie aus der Feder von Naomi Fearn. Allwöchentlich erscheinen in der Stuttgarter Zeitung die Strips der charmanten und ideenreichen Zeichenfee aus Berlin. Außerdem kommen regelmäßig Sammelbände heraus. (In diesem Jahr zum Beispiel der fünfte.) Im Zentrum von Zuckerfisch steht die Künstlerin selbst bzw. ihre fiktive Chaos-WG samt Hase und Kaninchen.

Begleitet wird sie stets von diesen beiden fabelhaften Haustierfreunden Hase und Steffen. Fearn gibt in vielen kurzen Episoden zu lesen, dass so ein Alltag manchmal ganz schön kompliziert, aufregend und abwechslungsreich sein kann. Schmunzeln auf hohem Niveau, Probelesen auf Naomi Fearns Webblog möglich.



Die schmucken Weihnachtsillustrationen, die diesen Artikel zieren, stammen übrigens von der Zeichnerin Veronika Mischitz. Wollt ihr mehr wissen, besucht einfach ihr Blog.

Viel Spaß beim Schmökern und Verschenken!

  • Das kleine Rockbuch
    Carlsen Verlag, Oktober 2009
    Text und Zeichnungen: Hervé Bourhis
    208 Seiten, Softcover, Schwarzweiß
    19,90 Euro
    ISBN 9783551750402

  • Demon Flowers, Band 1
    Egmont Manga & Anime, Juli 2009
    Text und Zeichnungen: Hakase Mizuki
    176 Seiten, Softcover, Schwarzweiß
    6,50 Euro
    ISBN 9783770470303

  • Locke & Key, Band 1
    Panini Comics, September 2009
    Text: Joe Hill
    Zeichnungen: Gabriel Rodriguez
    172 Seiten, Softcover mit Klappbroschur, farbig
    16,95 Euro
    ISBN 9783866078505

  • Zuckerfisch, Band 5
    Zwerchfell, November 2009
    Text und Zeichnungen: Naomi Fearn
    82 Seiten, Hardcover, farbig
    12 Euro
    ISBN 9783928387880

Mehr dazu: