Fridgewatcher: Einblick in die Kühlschränke der Welt

Carolin Buchheim

Irgendwann in den 90ern, der Webcam-Hype fing gerade erst an, gab es eine Webcam in einem Kühlschrank. Besuchte man die Fridge Cam, sah man meist nichts, denn wenn nicht gerade jemand den Kühlschrank aufmachte, war es dunkel. Heute kann man viel besser beobachten, was Leute in ihren Kühlschränken aufbewahren. Dank Fridgewatcher.com.



AufFridgewatcher.comkann man den Inhalt seines Kühlschranks mit der Welt teilen. So wie Robert aus Dessau, dem der Kühlschrank mit der Bionade und dem Colman's Senf auf dem Bild oben gehört.


Alle Kühlschränke auf der Site sind nach Ländern sortiert, so dass man seine kulinarisch-kulturellen Vorurteile bequem überprüfen kann. Der verstörendste Kühlschrank der Seite steht übrigens in Neuseeland, und zwar direkt neben einem Bett.

Mehr dazu: