Globaler Streiktag

Fridays for Future ruft am Freitag zum Klimastreik durch Freiburg auf

Anika Maldacker

"Fridays for Future" Freiburg ruft am Freitag zu einem neuen Klimastreik durch Freiburg auf. Die Veranstalter rechnen mit bis zu 9000 Teilnehmern. Die Polizei rechnet mit Verkehrsbeeinträchtigungen.

Der Klimastreik geht in eine neue Runde: Am heutigen Freitag ruft "Fridays for Future" zu einer weiteren Großdemonstration durch Freiburg auf. Die Veranstalter rechnen mit bis zu 9000 Teilnehmenden. Die Streikenden treffen sich um 10 Uhr am Platz der Alten Synagoge.

Info: Wir berichten auf fudder.de live vom Klimastreik am Freitag.

Nach einer Ansprache der Veranstalter und des Umweltforschers Ernst Ulrich von Weizsäcker soll der Demonstrationszug gegen 10.30 Uhr Richtung Hauptbahnhof über Belfortstraße, Wilhelmstraße auf die Bismarckallee ziehen, anschließend vom Friedrichring über den Europaplatz und die Kaiser-Joseph-Straße, sowie die Rempartstraße und zurück vors Stadttheater. Dann wird der Liedermacher Gerd Schinkel auftreten. Die Aktion soll um 14 Uhr beendet sein. Der Streik findet im Rahmen eines globalen Streiktags statt – weltweit soll laut der Gruppe in mehr als 150 Ländern demonstriert werden.

Die Polizei rechnet mit Verkehrsbeeinträchtigungen in der Freiburger Innenstadt. Wie beim vorangegangenen Klimastreik am 20. September wollen auch an diesem Freitag mehrere Gruppen aus verschiedenen Stadtteilen und den Umlandgemeinden per Fahrrad in die Innenstadt fahren, um dort zu demonstrieren. Beim vergangenen Streik von Fridays for Future im September haben zwischen 20.000 und 30.000 Menschen demonstriert – es war die größte Demonstration in Freiburgs Nachkriegsgeschichte.

Mehr zum Thema: