Freitag: Forest Pooky spielt in der Coffee Factory

Alexander Ochs

Ein Mann und eine Gitarre: Forest Pooky, zuletzt mit Frank Turner auf Tour, kommt für einen Solo-Gig nach Freiburg. Freitag spielt er in der Coffee Factory.

Seit 15 Jahren bereichert Forest Pooky, aufgewachsen in Washington D.C., die französische Musikszene. Der Mann mit Brille und Bart hat in unzähligen Formationen mitgemischt und ist musikalisch im Punkrock sozialisiert.


Doch in den letzten Jahren hat sich Forest Pooky vor allem solo auf den Bühnen Europas herumgetrieben, zuletzt als Support von Frank Turner. So auch in der Laiterie in Straßburg.

Solo-EP "We’re Just Killing Time Before We Die"

Dort hat ihn Katharina Kreth, Betreiberin der Coffee Factory in der Habsburgerstraße, erlebt, für sich entdeckt – und gleich engagiert. Verglichen wird er oft mit mit Tom Gabel von Against Me, Evan Dando von den Lemonheads, Chuck Ragan oder Glen Hansard. "Ich bin mir sicher: Der wird noch ein ganz Großer werden!", meint Katharina, sichtlich beeindruckt von seiner Performance, seinem virtuosen Gitarrenspiel und seinen stimmlichen Fähigkeiten.

Im März hat Forest Pooky seine neue Solo-EP "We’re Just Killing Time Before We Die" herausgebracht. Als Single und Video wurde "Dance With Me" releast. Schaut und hört selbst – bei seiner Premiere in Freiburg. Der Eintritt ist frei; es wird ein Hut herumgereicht.

Forest Pooky – Dance With Me


  • Was: Konzert Forest Pooky
  • Wann: Freitag, 19. Mai 2017, 20 Uhr
  • Wo: Coffee Factory, Habsburger Straße 110 Eintritt: frei