Freies WLAN für alle: Angebot startet in Freiburg im Herbst 2015

Joachim Röderer

Die Verträge sind unterschrieben. Die Berliner Wall AG baut im kommenden Jahr für Bürger und Touristen ein kostenloses WLAN-Netz in der Freiburger Altstadt auf. Gefunkt wird ab Herbst aus Werbetafeln.

Die Werberechte in Freiburg wurden durch zwei Ausschreibungsverfahren neu vergeben. In beiden hat sich die Wall AG durchgesetzt. Zum Einsatz kommen City Light Poster, erleuchtete Säulen, City Light Boards, Großflächen und klassische Litfaßsäulen. Bei dem Unternehmen freut man sich, dass die WLAN-Hotspots in die Ausschreibung integriert worden sind: "Schließlich gehört frei zugängliches Internet für Bürger und Gäste immer mehr zu einer selbstverständlichen Infrastruktur dazu", erklärt Daniel Wall, der Vorstandsvorsitzende der Wall AG. Er kündigte auch an, dass alle Werbetafeln mit stromsparenden LED ausgerüstet werden sollen. Die Firma unterhält in Freiburg eine eigene Niederlassung, bei der zehn Mitarbeiter beschäftigt sind.


Die Wall AG hatte für den Angebotspreis von 2,5 Millionen Euro den Zuschlag als Bieter mit dem höchsten Angebot erhalten. In Freiburg wunderte man sich über niedrige Gesamtsumme. Denn vor zehn Jahren waren die Werberechte noch für den Preis von 4,2 Millionen Euro über den Tisch gegangen.

[Foto: Thomas Kunz]

Mehr dazu: