Freiburgs ungeschicktester Rollerfahrer

Markus Hofmann

So ziemlich alles falsch gemacht hat ein junger Mann (19) am Samstagnachmittag, als er mit einem Motorroller um 16 Uhr in der Hexentalstraße in Merzhausen einer Verkehrskontrolle hätte unterzogen werden sollen. Die Polizeidirektion Freiburg schildert die unglaubliche Pannenserie im Einzelnen:

  • Fluchtversuch: Als der junge Mann die Polizeistreife erblickt, weicht er mit dem Roller auf einen Gehweg aus und versucht zu flüchten.

  • Sturz: Sein Fluchtversuch scheitert. Der junge Mann stürzt und verletzt sich leicht.

  • Roller beschädigt: Durch den Sturz wird der Roller des 19-Jährigen beschädigt.

  • Streifenwagen beschädigt: Auch beim Streifenwagen der Polizeistreife entsteht dadurch ein Sachschaden - zum Glück nur in geringer Höhe.

  • Fahren ohne Fahrerlaubnis: Bei der Kontrolle stellt sich heraus, dass der 19-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

  • Fahren ohne Versicherungsschutz: Darüber hinaus war der Motorroller nicht versichert.

  • Roller geklaut: Das dicke Ende kommt noch! Sowohl das Kennzeichen als auch der Roller waren gestohlen.