Freiburgs Studenten entdecken Lacrosse

Meike Riebau

Ein neuer Ami-Trendsport ist in Deutschland angekommen: Lacrosse. "Macht süchtig", sagen Anhänger der rasanten Teamsportart. Seit 2004 exisitiert in Freiburg beim PTSV Jahn eine Lacrosse-Mannschaft. Anfang Juli fand sogar schon ein Turnier statt."Wer einmal Blut geleckt hat, den lässt es nicht mehr los", prophezeien die Trainer des Freiburger Lacrosse-Teams Wendelin Neubert (21) und Thomas Dromgool (22). Die Mischung aus Taktik, Kraft und Schnelligkeit sei es, die das Spiel so attraktiv mache. Rein äußerlich ähnelt Lacrosse ein wenig Hockey in der Luft, wobei es auch Elemente von Basketball, Football und Tennis aufweist. Gespielt wird mit Schlägern, an deren Ende ein kleines Netz befestigt ist, mit dem die Spieler den kleinen Ball auffangen, tragen und weiterpassen können. "Lacrosse ist der schnellste Sport auf zwei Beinen, und dadurch sehr spannend anzuschauen, es kommt nie Langeweile auf", sagt Felix Scheder (21), einer der Spieler.

Felix, Thomas und Wendelin lernten die Sporart während eines Austauschjahres in den USA kennen. Dort ist der Sport sehr viel verbreiteter, obwohl ihm auch dort ein leicht elitärer Ruf anhaftet. Aber gegen dieses verwehren sich die Freiburger Lacrosser. "Zwar benötigt man am Anfang mehr Ausrüstung, aber die versuchen wir zu stellen - jeder, der möchte, kann bei uns mitspielen," erklärt Thomas.Ursprünglich stammt das Spiel von Indianern, die es "Baggataway" nannten und ihrem Kriegsgott weihten. Demenstprechend brutal ging es dabei zu: Bis zu tausend Spieler befanden sich auf dem Feld, gespielt wurde jeder gegen jeden, und nicht selten kam es dabei zu Todesfällen. Das hat sich heute geändert, die Mannschaften bestehen aus zehn Feldspielern, wobei diese im fliegenden Wechsel ausgetauscht werden können (ähnlich wie beim Eishockey), und das Verletzungsrisiko beschränkt sich immerhin auf Knochenbrüche, Zerrungen und Prellungen.

Die Freiburger Mannschaft umfasst mittlerweile etwa 15 feste Spieler, neue Spieler sind aber gerne willkommen. Am 1. Juli hat die Mannschaft ein Turnier ausgerichtet gegen drei Schweizer Teams - und gewonnen.Informationen zum Lacrosse-Training:Jeden Mittwoch auf dem Gelände des PTSV Jahn (Schwarzwaldstr. 184) um 19 UhrInformationen auch bei Wendelin Neubert, Mobil 0151/12762226