Freiburgs kleinster Friseursalon

Adrian Hoffmann

Klein, aber fein: In der Wiehre gibt es einen Friseur, der nur einen einzigen Sitzplatz hat. Aber der ist fast immer besetzt. Dieter Staub, 55 Jahre alt, erzählt uns, warum er es gerne überschaubar hat.



Die meisten Friseure bilden ein Team, haben mehrere Kollegen und oft auch noch Gesellen. Für Dieter Staub ist das alles nichts."Ich kann das nicht haben, wenn jemand um mich herum läuft und ständig seine Hilfe anbietet", sagt er. Er habe eben gerne seine Ruhe.


Seit 33 Jahren arbeitet er in der Schwarzwaldstraße, bei verschiedene Friseuren, bis er im vergangenen Jahr gemerkt hat: Selbständig sein könnte auch seine schönen Seiten haben. Am 5. Oktober war es soweit. 16 Quadratmeter groß ist sein Herrensalon, direkt neben der Arenabar.

Dieter Staub gefällt es so, wie es ist. An eine Expansion denkt er nicht, werde er auch nie. Er sagt: "Es bleibt alles so wie es ist, das ist ja auch der Gag an der Sache." Die Kunden kommen, einfach so, wann sie Lust haben, Termine macht Dieter Staub nicht. Das funktioniert, allein durch die Stammkunden, manche der Männer kommen seit mehr als 20 Jahren zu ihm.