Freiburger Warenwelt (8): Afro Latino-Shop

Stephan Elsemann

Yamswurzeln, Kochbananen, Potenzwein, Fufu und Dreadlocks: all das gibt es mitten im Stühlinger, bei Elizabeth Nyarko. Ein Besuch im vielleicht internationalsten Laden der Stadt.



Elizabeth Nyarko und ihr Geschäft

Seit zwölf Jahren ist Elizabeth Nyarko im Afro-Shop-Business. Viele kennen sie noch aus der Baslerstraße, wo sie ihren ersten Afro-Shop aufmachte. Die gebürtige Liberianerin hat sich einen Namen gemacht – mit ihrer Herzlichkeit und Freundlichkeit, so dass ihr Geschäft recht bald zum Treffpunkt aller Afrikaner Freiburgs wurde und derer, die es gern wären.



Sie war die Erste mit diesem Geschäftskonzept. „Inzwischen“, sagt Nyarko, „sind viele auf diesen Zug aufgesprungen.“ Geschäfte mit Artikeln aus Afrika gibt es zuhauf. Auch in den Asia-Läden werden typisch afrikanische Extensions angeboten. So suchte Frau Nyarko nach einem neuen Konzept, nach einer Marktlücke.

Die fand sie bei lateinamerikanischen Artikeln, die in Freiburg noch nicht so flächendeckend vertreten sind wie die afrikanischen. Für den persönlichen Bezug zum anderen Kontinent steht Nyarkos portugiesische Großmutter.



Hier und sonst nirgends

Mittwochs und donnerstags treffen die frischen Waren ein. Dabei ist auch das beliebte Presidente-Bier aus der Dominikanischen Republik (2 Euro) – mit Erinnerungswert an den letzten Karibikurlaub. Exotischer sind schon die Gandules Verdes, die wie Erbsen aussehen, aber Wasserpflanzen sind (2,90 Euro).



Ebenfalls aus Dom-Rep kommt der Brugal Rum für 14,50 Euro. Ansonsten steht noch Catuaba Virtude bereit (6,90 Euro), ein Wein aus Brasilien mit angeblich erotischem Potential. Die Wirkung wurde nicht geprüft, billiger als Viagra ist er auf jeden Fall.



Notizen für den Einkaufszettel

Produkte aus Afrika gibt es hier natürlich nach wie vor, darunter die Grundbestandteile der afrikanischen Küche: Fufu, das ist Mehl aus Yamswurzeln (4,50 Euro) oder auch Kochbananen (5,50 Euro).



Ein großes Thema bei Int Tienda sind Haare. Eine Fülle von Mittelchen zur Verschönerung von Haaren stehen bereit. Meist geht es darum, die Lockenpracht afrikanischer Haare zu bändigen oder gar loszuwerden.

Conditioner, sogar für Kinder, sind im Angebot.

Dem Schönheitsideal entspricht es eben, das zu wollen, was man nicht so leicht haben kann. Der andere Weg ist, die Schönheit der Locken zu betonen mit Dreadlocks und Rastas. Elizabeth Nyarko frisiert auch. Rastas und Dreadlocks sind ab ungefähr 50 Euro zu haben.



Wegbeschreibung

Mit dem Fahrrad über die Stadtbahnbrücke in den Stühlinger fahren. An der Eschholzstraße links abbiegen. Zweite Straße wieder links in die Stühlingerstraße biegen. Das Geschäft liegt an der linken Seite, etwas versteckt unter einer Arkade und hinter einer Treppe. Int Tienda sind Nachbarn des Plattenladens Flight 13.

Adresse

Web: Int Tienda
Afro-Latino-Shop
Stühlingerstraße 17
79106 Freiburg
mail: Lizzy@gmx.de

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do, Fr: 11 Uhr bis 18.30 Uhr
Mi 13 Uhr bis 19 Uhr
Sa 10.30 Uhr bis 19 Uhr