Freiburger Warenwelt (13): Compact Disc Center

Stephan Elsemann

Das Compact Disc Center in der Schiffstraße ist das einzige unabhängige CD-Geschäft in Freiburg mit Vollsortiment in allen Musikbereichen. MP3 zum Trotz machen Christian Sumser und seine Leute nicht den Eindruck, als würden sie demnächst aufgeben. Wie sie das schaffen und manchmal sogar schneller sind als das Internet, haben sie Stephan verraten.



Das Geschäft und seine Menschen

Christian Sumser und Gerhard Gehre haben das CD-Center vor fast 21 Jahren gegründet. Es besteht somit fast so lange wie die CD selbst. Motiviert wurden sie damals durch die Zögerlichkeit der Schallplattengeschäfte mit dem neuen Medium CD. Christian Sumser erinnert sich an das verschämte kleine CD-Regal, das 1986 in der "Schallplatte"aufgestellt wurde, einem der seinerzeit wichtigsten Geschäfte für Tonträger in der Stadt.



Lange her ist das, und heute, wo viele bereits das Sterbeglöckchen der CD haben läuten hören wollen, sind die Leute in der Schiffstraße immer noch mit guter Laune bei der Sache. Ob überhaupt noch jemand CDs kauft? "Solche Fragen stellen immer nur Leute, die selbst keine CDs kaufen", sagt Christian Sumser.



Was den Reiz ausmacht – es ist eben ein anderes Einkaufen als im Internet, ganz persönlich. Jeder der ständigen Mitarbeiter – vier Festangestellte und drei Aushilfen – hat sein Spezialgebiet: Holger Dehno beim Jazz, Christan Sumser bei der Klassik, Dennis Wiesch bei elektronischer Musik und Martin Mayer und alle zusammen bei Pop und Rock.



Das mag ein Grund sein, dass der Laden immer noch so gut läuft, aber es liegt sicher auch daran liegen, dass die Konkurrenz aufgegeben hat oder schrumpft. Saturn konzentriert sich immer mehr auf Sonderangebote. Und auch WOM im Karstadt muss seine ehedem großzügige Verkaufsfläche nun mit Kurzwaren teilen und ist nur noch ein Schatten seiner selbst.



Hier und sonst nirgends

Dagegen hält man in der Schiffstraße mehr als 20 000 verschiedene CD-Titel vorrätig. Das dürfte einzigartig in der Stadt sein. Den gesamten CD-Bestand des Geschäftes kann man sich auch von zu Hause auf der Website ansehen, sich die gewünschte CD reservieren und noch am gleichen Tag abholen.

Man hat gute Chancen, dass sie auch vorrätig ist, bei dem großen Bestand. Und so kommt man schneller zu seiner CD als etwa über eine Internet-Bestellung. Das kann wichtig sein, wenn es zum Beispiel um ein eiliges Geburtstaggeschenk geht.



Besonders großen Wert legt man in der Schiffstraße darauf, regionale Bands und Musiker zu unterstützen. CDs von TokTokTok, Äl Jawala, Patty Moon oder von Cécile Verny waren hier schon zu haben, als die Namen noch nicht so bekannt waren.

Notizen für den Einkausfzettel

Einige Preisbeispiele: Radiohead, In Rainbows: 14 Euro. Metallica, Death Magnetic: 17,50 Euro. Wir sind Helden, jede: 8 Euro. No Twist, The Devil You + Me: 14,50 Euro. Die neue CD von der Cellistin Sol Gabetta kostet 17,50 Euro. Cécile Vernys neue CD mit Bigband ist für 15,50 Euro zu haben. Mid Price oder Nice Price CDs bewegen sich zwischen 5,50 und neun Euro. Morcheeba, Big Calm: 7 Euro. Coldplay, A Rush...: 7,50 Euro.



Wegbeschreibung

Vom Bertoldsbrunnen Richtung Siegesdenkmal laufen, an der Schiffstraße links abbiegen, am Kartoffelmarkt vorbei geradeaus laufen und nach ein paar Metern steht man davor. Zwei bis drei Minuten Laufzeit.

Adresse

Compact Disc Center
Schiffstraße 8
79098 Freiburg
0761-37171
cdcgmbh@t-online.de
Website: Compact Disc Center

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 9:30 bis 20 Uhr
Samtag 9:30 bis 19 Uhr

Foto-Galerie: Stephan Elsemann