Freiburger Vermieter gesucht, die Wohnungen an Studierende vermieten

Kerstin Ernst

Jedes Jahr zum Wintersemester suchen viele Erstsemester eine bezahlbare Wohnung in Freiburg. Die Lage auf dem Markt ist schwierig, deshalb bittet das Studierendenwerk mit der Aktion "Zimmer gesucht" die Freiburger um Hilfe.

Jedes Jahr zum Wintersemester suchen tausende Studienanfänger in Freiburg ein Zimmer oder eine Wohnung, weshalb die Lage auf dem Wohnungsmarkt vor dem Wintersemester schwierig ist.

Die Kampagne "Zimmer gesucht" vom Studierendenwerk Freiburg will helfen und startet am morgigen Freitag. Dann rufen Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft und Forschung, Universitätsrektor Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer und Freiburger Oberbürgermeister Dr. Dieter Salomon auf Plakaten die Bürger dazu auf, den zahlreichen Studienanfängern eine Bleibe zu bieten.

2016 wurden 200 Zimmer vermittelt

Die Angebote werden über die Zimmervermittlung des Studierendenwerks veröffentlicht und an die Studierenden übermittelt. "Im letzten Jahr wurden im Zeitraum vom 15. September bis zum 3. November rund 200 Zimmer über die Vermittlung angeboten", sagt Renate Heyberger vom Studierendenwerk.

Mit der Plakat-Aktion will das Studierendenwerk Freiburger Vermieter aufrufen, ein Zimmer oder eine Wohnung für Studierende zu vermieten. Die Plakate werden in den nächsten Wochen an Litfaßsäulen hängen, im Oktober auch an Bussen und Bahnen in der Stadt rumfahren.