Freiburger Verkehrs-AG hat neue Website

Martin Honecker

Seit Mitte Mai präsentiert sich die Website der Freiburger Verkehrs-AG in neuem Design. fudder-Autor Martin Honecker sagt uns, was die neue Website tatsächlich drauf hat:



3,7 Millionen Mal soll die Internetseite der Freiburger Verkehrs-AG (VAG) im letzten Jahr aufgerufen worden sein. Seit Mitte Mai präsentiert sie sich nun in neuem Design. Alle Inhalte sollen mit einem oder wenigen Klicks erreichbar sein.  


Das Onlineticket

Um es vorwegzunehmen: Einzelfahrscheine gibt es nicht online. Bisher konnte man sich online das Semesterticket und die touristische Welcome-Karte kaufen. Dazu kommen jetzt neu die Regiokarte, das Ticket "Regio24" und Fahrkarten für die Schauinslandbahn. Ausdrucken kann man sich allerdings nicht alle. Manche können nur per Post zugeschickt werden, für 2,50 Euro pro Sendung. Während die ausgedruckten Tickets sofort gültig sein können, muss man die Tickets auf dem Postweg mit einer Woche Vorlauf bestellen. Fazit: Wirklich praktisch für einen Kartenkauf über die Website sind also nur das Semesterticket, die Tageskarte "Regio24" und die drei Tage gültige Welcome-Karte zum Ausdrucken.

Das Handyticket

Man kann sein Ticket – sei es ein Einzelfahrschein oder die 24-Stunden-Karte "Regio24" für 1 oder 5 Personen – auch direkt aufs Handy oder Smartphone kaufen. Voraussetzung dafür ist die Anmeldung bei "Handy-Ticket Deutschland" und die Installation der Handy-Ticket Deutschland und der "VAG mobil"-App. Die mobile Fahrplanauskunft der VAG-App zeigt die besten Verbindungen und Alternativrouten mit Bus und Bahn an und informiert über Tarife und Liniennetzpläne. Hat der Fahrgast die gewünschte Verbindung gefunden, wird ihm nun an dieser Stelle angeboten, mit einem Klick auf den "Einkaufswagen" in die App von "Handy-Ticket Deutschland" zu wechseln und das entsprechende Ticket für die gewählte Verbindung zu kaufen. Dieses gilt dann zum sofortigen Fahrtantritt. Aufgepasst: Ermäßigte Tickets für Kinder können über die App nicht gekauft werden.

Die Online-Fahrplanauskunft

Musste man auf der Website früher Ort und Haltestelle eingeben, reicht jetzt zum Beispiel nur die Adresse. Nach wenigen eingegebenen Buchstaben bekommt man vernünftige Vorschläge zur Vervollständigung angezeigt. Möchte man allerdings vom Bertoldsbrunnen etwa nach Bad Krozingen, sollte man vorher "Alle Orte" statt "Freiburg" auswählen, da man sonst nur bis zur Krozinger Straße im Freiburger Stadtteil Weingarten kommt.

Das Layout der Website

Bisher hatten vor allem Nutzer Probleme, auf deren Handy die VAG-App nicht funktionierte. Die Internetseite war für die kleinen Bildschirme quasi ungeeignet. Hier hat die VAG nachgebessert: Die Darstellung passt sich nun der Bildschirmgröße an. Neu sind auch die Icons, hinter denen sich aktuelle Meldungen, beispielsweise zu Baustellen, verstecken. Am Computer erscheint der Titel zum Icon, wenn man mit der Maus drüberfährt. Auf dem Touchscreen muss man probeweise auf die kleinen Icons klicken, wenn man die Bedeutung nicht gleich errät.

Wo ist online der Fahrplan zum Ausdrucken?

Neu ist auf der Website der VAG auch die Unterseite zu den Haltestellendetails, ebenfalls ein Icon. Dort findet man neben Umgebungsplänen auch den praktischen Aushangfahrplan zum Ausdrucken.

Außerdem findet man hier die Haltestellennummern. Mit diesen Nummern kann sich jeder, der die App nicht nutzen kann oder möchte, per SMS die Abfahrtszeiten für eine Haltestelle zuschicken lassen. Das funktioniert mit allen oder einer bestimmten Linie, ab sofort oder zu einer bestimmten Uhrzeit.

Mehr dazu: