Freiburger Studierende zeigen Coming-of-Age-Kurzfilm

fudder-Redaktion

"Die unerträgliche Ereignislosigkeit des Seins" heißt der Film, den das KurzfilmFreiburg-Team um Regisseur David Förster am Mittwochabend im KG I zeigen wird. Worum es geht:



"Die unerträgliche Ereignislosigkeit des Seins" ist ein Coming-of-Age-Kurzfilm, in dessen Mittelpunkt ein junger Mann steht. "Um was soll es gehen, wenn ich einen Film mache oder einen Film über mein Leben?", fragt der zu Beginn.


Die Antwort liefern die Freiburger Filmemacher David Förster, Hannes Schmidt, Johannes Spörer und Johannes Heitmann. "Die unerträgliche Ereignislosigkeit des Seins" handelt von Identität, Heimat, Freundschaft und der Liebe. Das Ergebnis zeigt das KurzfilmFreiburg-Team an diesem Mittwoch im KG I. Im Vorprogramm laufen kleinere Arbeiten des studentischen Filmteams.

Mehr dazu:

Was: Kurzfilm-Vorführung "Die unterträgliche Ereignislosigkeit des Seins"
Wann: Mittwoch, 25. Mai 2016, 20 Uhr
Wo: Hörsaal 1015, KG I, Platz der Universität 3, 79098 Freiburg [Screenshot: David Förster/via Vimeo]