Freiburger Starbucks-Filiale setzt nach Überfall Belohnung aus

fudder-Redaktion

Das Starbucks-Café am Freiburger Siegesdenkmal hat eine Belohnung ausgesetzt: 3000 Euro gibt’s für Hinweise, die zur Ergreifung des Mannes führen, der die Filiale überfallen hat.

Die Kriminalpolizei ermittelt weiter im Fall des Raubüberfalls auf das Café in Freiburgs Kaiser-Joseph-Straße, in der Nähe der Haltestelle Siegesdenkmal. Am 9. Januar hatte ein unbekannter Täter gegen 21.30 Uhr die Starbucks-Filiale betreten, Mitarbeiter mit einer Schusswaffe bedroht und einen vierstelligen Euro-Betrag erbeutet. Bisher hat die Polizei den Mann nicht geschnappt.


Die Geschäftsführung des Kaffeehaus hat jetzt eine Belohnung in Höhe von 3000 Euro ausgesetzt, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Belohnung gilt für Hinweise, die zur Ermittlung oder Ergreifung des Täters führen. Diese können der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 07618825777 gemeldet werden.

Mehr dazu: