Freiburger Stammzellenspender(in) gesucht

fudder-Redaktion

Liebe fudder-User, heute wenden wir uns mit einer persönlichen Bitte an euch. Im folgenden Beitrag veröffentlichen wir einen Aufruf der Familie Fersching. Sie suchen einen geeigneten Knochenmarkspender für ihre Tochter Katja. Am Samstag findet daher eine Typisierungsaktion in Freiburg statt.

Der Aufruf der Familie Rapp:

"Liebe Mitmenschen,

unsere Tochter, Schwester, und Freundin ist im November an einer besonders hartnäckigen Form der Leukämie (Blutkrebs) erkrankt. Inzwischen hat sie die zweite Chemotherapie mit vielen Komplikationen überstanden – leider ohne den Erfolg den Krebs zu besiegen.


Nun ist ihre letzte Chance eine Stammzellen-Transplantation. Hierfür ist bisher kein geeigneter Spender gefunden worden. Die Suche nach diesem/r Spender/Spenderin ist somit zu einem Wettlauf gegen die Zeit geworden.

Hier könnt Ihr helfen:

Die DKMS (Deutsche Knochenmark Spender Datei) ist permanent auf der Suche nach gesunden Menschen, die Stammzellen als Spende zur Verfügung stellen. Die Chance jemanden zu finden, der genau passt und somit im konkreten Fall helfen kann, ist sehr klein – je mehr potentielle Spender sich aber registrieren lassen, desto größer wird sie.

Wir werden in Freiburg am Samstag, den 09.02.08, von 10-16 Uhr

In der Maria-Magdalena-Kirche
Maria-von-Rudloff-Platz 1
79111 Freiburg-Rieselfeld

eine Typisierungsaktion durchführen.
Es reicht dabei die Abnahme einer Blutmenge von 5 ml und die Unterzeichnung einer Einverständniserklärung.

Genauere Infos zur Stammzellenspende und den Rahmenbedingungen

Da Typisierungsaktionen sehr kostspielig sind (etwa 50 Euro pro Person), kann neben der Registrierung als Spender auch durch eine Geldspende geholfen werden. Die Typisierungsaktion kann nicht nur Katja Rapp zu Gute kommen. Wer sich registrieren lässt, landet - natürlich anonym - in einer weltweiten Datenbank, und kann damit vielen Menschen helfen.

Das für Katja eingerichtete DKMS-Spendenkonto:

Sparkasse Freiburg BLZ 680 501 01
Konto-Nr. 1 27 27 34 0
Verwendungszweck: Hilfe für Katja Rapp

Außerdem können wir noch Hilfe von Ärzten oder Arzthelferinnen zur Blutabnahme gebrauchen. Bitte melden bei Frank Schienle: 0151-1221 8731 oder 0761-453 8689

Vielen Dank für Eure Hilfe
Andreas Rapp, Dr. Albert, Regina, Anja und Debora Fersching
Sowie Anverwandte und Freunde von Katja Rapp (geb. Fersching)"