Freiburger Kunst kann auch zeitgenössisch – das sind die 5 Hotspots

Dorothea Winter

Augustinermuseum, Colombischlössle und Museum für Stadtgeschichte sind Kunstinstitutionen, die viele Touristen nach Freiburg locken. Doch wie sieht es mit der zeitgenössischen Kunstszene aus? Fudder hat fünf Hotspots herausgesucht.

Dass Freiburg eine altehrwürdige Stadtgeschichte hat und außer dem Münster diverse Klöster, architektonisch herausragende Profanbauten und epochenübergreifende renommierte Museen zu bieten hat, steht außer Frage. Doch interessiert man sich für die zeitgenössische Kunstszene Freiburgs, scheint die Auswahl beschaulich zu werden.


Doch der Schein trügt. Nicht nur Kunstgeschichts-Studierende der Uni Freiburg sondern auch Kunst-Studierende der Pädagogischen Hochschule und der HkdM treiben die Gegenwartskunst in Freiburg voran – sowohl theoretisch, als auch praktisch.

Und auch die Nähe zu der Kunstmetropole Basel und der gleichnamigen renommierten Kunstmesse für zeitgenössische Kunst hat großen Einfluss auf das Kunsttreiben Freiburgs. Zur zeitgenössischen Kunst zählen dabei nicht nur die typischen Kunstrichtungen Malerei und Plastik, sondern auch Performance, Tanz, Video, Sound und Installation.

Für all diejenigen, die noch Inspiration brauchen, anbei eine Auflistung ein paar der Hotspots.

E-Werk – Galerie für Gegenwartskunst

Das E-Werk hat sich zur selbsternannten Mission gesetzt, allen Menschen Zugang zu Kultur zu setzen und veranstaltet deswegen ein Kulturprogramm in den Bereichen Theater, Tanz, Musik und Bildende Kunst. Neben dem Veranstaltungsbetrieb arbeiten im E-Werk zahlreiche Künstler unter einem Dach: Die Ateliers von 30 Bildenden Künstlern, die Tanzschule bewegungs-art, die Freiburger Schauspielschule und das Musiktheater Die Schönen bespielen das Jahresprogramm mit insgesamt etwa 400 Veranstaltungen. Dabei reicht das Spektrum von kleineren Projekten, bis hin zu internationalen Festivals.

Das Gebäude wurde ursprünglich als Elektrizitätswerk erbaut und besitzt die für die Industrie-Architektur um 1900 bautypischen Rundbogen, aneinandergereihten Fensterfronten und kräftige Pfeiler und bietet somit einen eindrucksvollen Rahmen.

Öffnungszeiten:

Die Veranstaltungs- und Projektzeiten wechseln ständig. Die Büroöffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag 10 – 16 Uhr und Freitag 10 – 14 Uhr.

Adresse:Eschholzstraße 77, 79106 Freiburg

Kunstverein Freiburg

Der Kunstverein Freiburg wurde bereits 1827 gegründet und setzt seitdem Akzente in der zeitgenössischen Kunstlandschaft Deutschlands. Er beschäftigt sich mit zentralen Fragen nach der Produktion, Präsentation, Vermittlung und Bedingungen der zeitgenössischen Kunst. Das Hauptinteresse gilt dabei Künstlern, die auf unterschiedliche Weise in einem persönlich reflektierten und soziokulturellem Umfeld arbeiten.

Die Ausstellungen wechseln etwa alle drei Monate und außer den ausstellungsbegleitenden Führungen wird ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm geboten: Jeden ersten Donnerstag im Monat gibt es eine Veranstaltung in der till ten Bar, die kunstFReunde bieten Events von und für junges Publikum an und der Familienworkshop gewährleistet Kunstvermittlung für Klein und Groß.

Die Räumlichkeiten bieten Künstlern viel Platz und architektonische Finessen zur künstlerischen Entfaltung: Die geschichtsträchtige Ausstellungshalle, in der sich der Kunstverein befindet, ist das ehemalige Marienbad.

Öffnungszeiten:

Dienstag – Sonntag 12 – 18 Uhr

Mittwoch 12 – 20 Uhr

Adresse: Dreisamstraße 21, 79098 Freiburg
Tanztheater Freiburg

Das Theater Freiburg zeigt in seiner Sparte für Gegenwartstanz eine Vielzahl an Facetten und Ausdrucksformen des zeitgenössischen Tanzes. Als Schauplätze dienen dabei nicht nur sämtliche Bühnen des Theaters wie das Kleine Haus und die Kammerbühne sondern auch der Stadtraum und andere außergewöhnliche Orte. Zu den großen Ensemble-Arbeiten kommen experimentelle und interdisziplinäre Formate und Versuche und dadurch entsteht ein großes Vorführ- und Tanzvermittlungsprogramm: Unter Anderem der Artist Talk, die Baby-Moves, die Embodied Introduction, das Körper Labs und das Tanzkino.

Zusammengearbeitet wird kontinuierlich mit zahlreichen international erfolgreichen Choreografen, aber auch der Freiburger Tanzszene und Kooperationspartnern im Dreiländereck.

Adresse: Bertoldstraße 4, 79098 Freiburg
Kulturaggregat

Das Kulturaggregat bringt durch die Präsentation junger Kreativschaffender mit unkonventionellen Wegen Kunst und Kultur in den öffentlichen Raum. Nach den zwei Großprojekten Friedrich1 und August2 wird nun in dem Projekt hilda5 eine Konzeption mit längerfristigen Zielen präsentiert: Ein Café, Konzerte, Lesungen, Workshops, ein Art-Shop, Co-Workings-Space und ein Atelier sollen auf fast 500 Quadtratmetern realisiert werden. Seit kurzem gibt es auch den KA Kinosklub – hilda Kino, jedoch nur für Klub-Mitglieder. Darin werden Filme aus Mainstream und Underground präsentiert, vor allem von jungen Filmkünstlern.

Öffnungszeiten:

Montag, Mittwoch und Samstag 13 – 18 Uhr

Adresse: Hildastraße 5, 79102 Freiburg

Open Art Festival

Open Art ist Freiburgs im jährlichen Turnus wiederkehrendes Kunstfestival im Frühling und besitzt als Leitgedanken, Kunst im alltäglichen Leben zu verorten: Menschen sollen unmittelbar in ihrem Lebensalltag angesprochen werden und gleichzeitig stellt sich Kunst dem Alltäglichen.

Das ehrenamtlich initiierte Open Art Festival beschränkt sich nicht auf eine bestimmte Kunstrichtung – die Künstler realisieren eigenverantwortliche Konzepte und Projekte an temporären Orten, wie zum Beispiel auf belebten Straßen, im Café, im Supermarkt, im Büro oder in einer Kirche. Das dargebotene Kunstwerk steht dabei in einer engen Relation zum jeweiligen Veranstaltungsort und setzt sich damit künstlerisch auseinander.

Das Open Art Festival fand im Jahr 2016 das erste Mal statt – mit über 50 Künstlern an mehr als 40 Orten und wird auch 2018 wieder stattfinden.
Mehr zum Thema: