Freiburger DJ-Namenskunde: Shuja

Marc Schätzle

Warum DJs keine DJs, sondern eigentlich Musiker sind, was er gerne mal in Afrika machen würde und wie er zu seinem DJ-Pseudonym gekommen ist, erzählt Shuja in unserer heutigen DJ-Namenskunde:

 



Stell dich unseren Lesern doch bitte kurz vor:

Ich heiße Daniele, bin 30 Jahre alt, wohne in Waldkirch und bin seit 15 Jahren der elektronischen Musik verfallen, hab mich immer mehr hinein gesteigert und nun bin ich Musiker, kein DJ, denn DJs sind heutzutage so gut wie nicht mehr zu finden. 90 Prozent sind Musiker, und ich bin Producer mit Leib und Seele.

Wie ist dein DJ-Name entstanden?

Mein DJ-Name entstand dadurch, dass ich mir Gedanken gemacht habe, wie beziehungsweise womit ich mich identifizieren kann. Shuja bedeutet "mutig" und "stark". Und da dacht ich mir: Daniele, das ist es. Shuja klingt super, Shuja klingt stark und mutig. Genau so beschreib ich mich auch. Shuja kommt übrigens aus dem Afrikanischen und da muss ich unbedingt mal hin und für ein guten Zweck für umme mit den Menschen was auf die Beine stellen und feiern.

Was für Musik spielst du?

Ich spiele das, was die Menschen glücklich macht - von schönem, groovigen Deep House bis hin zu tiefen, kräftigen und fetzigen Techno Beats. Einfach elektronische Musik zum Zappeln.

Vinyl oder CD/digital?

CDs und digital.

Lieblingsclubs? Wo sieht man dich privat ausgehen?

Ich bin überall anzutreffen, wo meine Freunde aus der Elektroszene feiern und genießen. Egal ob im Drifter's , in der mittlerweile angesagtesten Bar Freiburgs, der Jackson Pollock Bar, oder wo auch immer. Hauptsache Friede, Freude, Elektro-Beats.

Aktuelle Top 10:

Verrat ich nicht, Betriebsgeheimnis. Nur so viel: Die Leute feiern sie jedes Mal aufs Neue, als würde ich ihnen das Paradies zeigen.

Website / Kontakt / Demo:

 

Shuja Bank MsB Mix

Quelle: Soundcloud  

Mehr dazu:


Bisher erschienen: DJs aus Freiburg (A-Z):