Freiburger DJ-Namenskunde: Dimitri Dilano

Marc Schätzle

Wie kommen DJs eigentlich zu ihrem Künstlernamen? Und wer verbirgt sich hinter dem Pseudonym? In unserer Serie "DJ-Namenskunde" stellen wir bekannte DJs und Newcomer vor. Heute: Dimitri Dilano.





Stell dich unseren Lesern doch bitte kurz vor.


Das Licht der Welt erblickte ich vor 23 Jahren am Nabel der Welt – in Malterdingen. Ein 3000 Einwohner großes, wahnsinnig idyllisches Örtchen in der Nähe von Freiburg. Meine Eltern tauften mich auf den durchaus wohlklingenden Namen Dimitri Richert, aber die meisten meiner Freunde kennen mich einfach nur unter Dimi.
Dadurch, dass auch schon mein Vater in den 70gern als DJ agierte, unter anderem in der Straßburger Diskothek "Le Chalet", war es früher oder später klar, dass ich mit der Musik in Berührung komme – speziell Schallplatten hatten schon immer eine enorme Anziehungskraft auf mich.

Mit 15 war mir klar, die neue X-Box muss weg und Plattenspieler müssen her. Dass das ein gebrauchter riemenbetriebender Kasten von Reloop war, war mir damals egal. Ab diesem Zeitpunkt bestand so ziemlich meine ganze Freizeit aus Musikexperimenten und Plattenmixen. Mit 16 konnte ich schon ein paar Gigs verzeichnen. Damals noch in Festhallen. Mit 17 hab ich wohl erst richtig zu mir gefunden, denn ich stellte fest, dass meine Muse doch eher im Elektronischen als im Hip-Hop-Bereich liegt. Der Meinung waren wohl manch andere auch, denn von dort an waren es nicht mehr Festhallen sondern Diskotheken, wie zum Beispiel das Atlantis, in denen ich mich austobte.

Minimal Techno war dann das, in dem ich meine Erfüllung fand. Dank Mandibula fand ich mich dann eines Tages hinter den Turntables des Drifters Club wieder. Auch dort stieß ich auf offene Ohren, diesmal auf die von den Jungs von Sinnestäuschung. Einige Buchungen waren die Folge, bis sie mir dann schlussendlich eine Residenz bei ihnen aussprachen. Mein bisher persönlicher Höhepunkt war der Gig im alten Güterbahnhof in Freiburg, wo ich die Möglichkeit bekam, neben Größen wie Monika Kruse und Matthias Tanzmann zu spielen.

Wie ist dein DJ-Name entstanden?

Mein DJ-Name entstand bei einer lustigen Afterhour, aber wo und aus welchen Hirngespinsten er nun wirklich entsprang, bleibt auch mir bis heute ein Rätsel.

Was für Musik spielst du?

Durch und durch treibender Sound. Immer auf der Suche nach dem einen, tief durchdringenden Beat, gepaart mit den richtigen Spielereien. Ein paar "Kicks" hier, ein paar Trommeln dort und zwischendrin läuten die Glocken. Wenn zu diesem minimalem Tech-House dann auch noch die Leute auf der Tanzfläche abzappeln, geht's mir gut.

Vinyl oder CD/digital?

Die ersten Schritte habe ich ganz traditionell und klassisch auf Vinyl gemacht. Später habe ich auch mit CD-Playern und dem Traktor-System meine, durchaus auch guten, Erfahrungen gemacht. Aber wie es immer so ist, kehrt man doch immer zu den schönen Seiten des Lebens zurück. So blieb ich auf der guten, alten Vinyl hängen und schwinge diese Nacht für Nacht so oft wie möglich über die Plattenteller der City.

Wo kaufst du deine Tracks?

Decks, Discogs, Beatport.

Dein Lieblingcslub /-location?

In den Lokalitäten, in denen ich und meine Freunde auch spielen. Dabei steht so gut wie jedes Wochenende der Drifter´s Club auf dem Plan.

Auftritte / Residencies:

 
  • Universal D.O.G. (Lahr)
  • Inside (Emmendingen)
  • Drifters Club (Freiburg)
  • Zouti Club (Umkirch)
  • Harmonie Gewölbekeller (Freiburg)
 

Skurillster Auftritt?

Eine besondere Stimmung war auf der Försterparty im Innenhof des Herderbaus, als ein großes Unwetter aufkam, und die Förster noch ein rundes Zelt auf diese kleine Holzbühne aufbauten. Da passten gerade mal 150 Leute rein, es waren aber 300 da. Die Stimmung war super, ich legte bis sieben Uhr morgens auf.

Lieblingstracks:


Website / Kontakt /Demo:


Nächste Gigs:

  • 11.12 Harmonie Gewölbekeller
  • 16.12 Drifter´s Club
  • 25.12 Universal D.O.G (X-Mas Big Bang)
  • 31.12 Universal D.O.G Disco Contact / Sylvester Special
Ihr seid auch DJ und möchtet euch vorstellen? Sendet eine Anfrage an info@fudder.de, in der ihr ein kurze Vita eures bisherigen DJ-Daseins vorstellt.

Mehr dazu:


Bisher erschienen: DJs aus Freiburg (A-Z):