Freiburger Bands zum kostenlosen Download

Dana Hoffmann

My Angry Pony, Kill your Darling, Kate on Crack -richtig gute Musik aus Freiburg gibt es seit Samstag zum kostenlosen Download im Netz. Wer dahinter steckt und wie das funktioniert steht in diesem Artikel.



“This is Freiburg, not Berlin.”Der Titel dieser Online-Compilation ist ein Statement. Dahinter verbirgt sich eine Liebeserklärung an die Provinz: 20 Songs von 20 Freiburger Bands, zusammengestellt auf einem Sampler. Einige Songs werden exclusiv auf dem Sampler veröffentlicht. Der Clou: Ihn gibt es nicht zu kaufen, sondern nur kostenlos im Netz bei Kommando Disko.


In Zusammenarbeit mit der Freiburger Independent-Schmiede Liquidstudio hat Rüdiger Rollwagen die Creme de la Creme der Freiburger Bands aus den Schubladen Punk, Gitarre, Electro, HC und Surf kombiniert. Musikproduzent Markus Heinzel erklärt: "Das soll ein aktueller Überblick über die Freiburger Musikszene sein, ohne Anspruch auf Vollständigkeit." Wer meint, schon die Melodie des Titels komme ihm irgendwie bekannt vor, irrt sich nicht: "This is Boston not LA" ist ein 80er Jahre Sampler aus den USA.

Die Idee sei nicht ganz neu, gibt Heinzel zu: Bereits vier mal konnten sich beim Musik-Contest Freiburg Tapes lokale Bands beweisen.  Veranstaltet wurden die Wettbewerbe von der Freiburger Live-Musik-Initiative Multicore in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Freiburg.

Aber eine reine Online-Compilation gab es im Breisgau noch nie. Keine der Bands sei bei der Gema gelistet, so Heinzel. "Nur deshalb können wir das ja überhaupt kostenlos machen." Aber der Download ist limiert: Vorerst können sich nur 100 Leute die Musik aus dem Netz saugen. "Eine CD werden wir wohl nicht draus machen", sagt Heinzel. "Es ist extrem schwierig, so etwas kostendeckend zu produzieren." Für den nostalgischen CD-Liebhaber gibt es einen Trost: das Cover des Cartoon-Künstlers Dirk Spannagels (1234 Rock) zum Download.

Mehr dazu: