Freiburger Band Atole Loco nimmt erstes Album auf – und braucht Eure Hilfe

Euch

Schlossbergfest, ZMF und Osthafen-Festival in Frankfurt: Die Freiburger Band Atole Loco hat nach einem ereignisreichen Konzertsommer große Pläne: Sie will ihr erstes Album aufnehmen – und per Crowdfunding finanzieren. Dafür bittet sie euch um Hilfe.

Ob auf dem Schlossbergfest, auf den Bühnen des ZMF oder auf dem Frankfurter Osthafen-Festival: Bei ihren Live-Konzerten bringt die siebenköpfige Band mit ihrem einzigartigen Mix aus Cumbia, Ska, Rock und lateinamerikanischen Rhythmen das Publikum zum Tanzen. Durch die internationalen Wurzeln der Bandmitglieder – sie kommen aus Mexiko, Peru, Kolumbien, Spanien und Deutschland – entsteht der charakteristische Sound von Atole Loco. "Mit unserer Musik und unseren Texten wollen wir eine Art Brücke zwischen lateinamerikanischer und europäischer Kultur bauen", sagt Gitarrist Oier Mees.




Ihren musikalischen Mix wollen die sieben Bandmitglieder nun auch für Zuhause bereitstellen. Daher hat die Band sich im Studio verschanzt, um ihre erste Platte aufzunehmen – professionell produziert. Und am liebsten mit der Unterstützung ihrer Fans.

Atole Loco hat auf der Crowdfunding-Plattform Startnext eine Kampagne gestartet, um die Aufnahmen im Tonstudio zu finanzieren. Dort kann man die CD schon vorbestellen oder sich einen Platz als Statist im nächsten Musikvideo der Band sichern. Sollten die Musiker bis Ende Januar ihr erstes Fundingziel von 2500 Euro erreicht haben, steht der professionellen Produktion ihres ersten Albums in den Amps Factory Studios Freiburg nichts mehr im Wege. Auf der Website Startnext kannst Du Atole Loco unterstützen.



Atole Loco: Web & Instagram & Facebook
Save the Date

Was: CD Release Konzert

Wann: 5. April 2019

Wo: Jazzhaus Freiburg

Tickets: bz-ticket.de

Mehr zum Thema: