Schlägerei

Freiburg: Jugendliche verprügeln 16-Jährigen in Tram

bz

Ein 16-Jähriger ist in einer Straßenbahn in Freiburg von vier Jugendlichen angegriffen worden. Drei Täter konnte die Polizei bislang ermitteln – der jüngste ist gerade einmal zwölf Jahre alt.

Am Sonntag um 19.25 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf ein. Dem Anrufer zufolge hätten vier Jugendliche einen anderen verprügelt und seien an der Haltestelle Paduaallee ausgestiegen.

Der Polizei zufolge gingen zwei Täter vermutlich zu Fuß durch den Wald in Richtung Landwasser, die beiden anderen nahm die Polizei noch an der Haltestelle fest. Sie sind 15 und 16 Jahre alt.

Ein Zeuge sei den beiden flüchtigen Tätern noch hinterhergerannt. Er habe die Verfolgung aber abgebrochen, als einer der Jugendlichen andeutete, eine Waffe bei sich zu tragen.

Das 16-jährige Opfer wurde im Gesicht verletzt, es kam mit dem Rettungswagen in eine Klinik. Warum er angegriffen wurde, ist derzeit noch unklar.

Im Zuge der Ermittlungen gelang es der Bundespolizei, einen weiteren Täter dingfest zu machen – ein Zwölfjähriger.
Zeugen des Vorfalles, die Angaben zur Tat machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Freiburg-Nord, Telefon 0761/882 4221, in Verbindung zu setzen.