Freiburg: Großes Polizeiaufgebot bei Demo

Carolin Buchheim

Heute Nachmittag kam es in der Freiburger Innenstadt zu einer Kundgebung und einem Demonstrationszug, an dem etwa 500 Personen türkischer Abstammung teilnahmen. Die Demonstration war im Vorfeld angemeldet worden. Es ging um den derzeitig schwelenden türkisch-kurdischen Konflikt.

Am Siegesdenkmal standen am späten Nachmittag Dutzende von Einsatzwagen. Die Polizei führte Personen- und kontrollierten Fahrzeuge. Nach Angaben der Polizei "mit starken Kräften" bemüht, ein Aufeinandertreffen von türkischen Demonstranten und PKK-nahen Kurden zu vermeiden. Kurz nach 16 Uhr wurden 14 Personen kurdischer Abstammung an der Ecke Kaiser-Joseph-Straße  und Gerberau für kurze Zeit in Gewahrsam genommen.


Sie hatten versucht, den Demonstrationszug verbal zu stören und zu provozieren. Während der gesamten Veranstaltung kam es in der Freiburger Innenstadt zu Verkehrsstörungen.