Freiburg-Cup jetzt auch in der Uniklinik erhältlich

fudder-Redaktion

Den Pfandbecher für Kaffee zum Mitnehmen, kurz Freiburg Cup, gibt es jetzt auch Februar in allen Gastronomiebetrieben am Universitätsklinikum. Rund 1400 Cups sind dort seit Mitte Februar in Umlauf.

Das im November in Freiburg gestartete Mehrwegsystem für Kaffeebecher hat nun auch die Uniklinik erreicht: Seit Mitte Februar wurden 1400 Freiburg Cups, also Mehrweg-Kaffeebecher aus stabilem Kunststoff, in den zehn Cafeterien auf dem gesamten Klinikums-Gelände in Umlauf gebracht.


Die Idee hinter dem Mehrweg-Kaffeebecher stammt von der Stadt Freiburg und der Abfallwirtschaft ASF: Um den Müll in der Innenstadt zu verringern, war der Becher eingeführt worden. Kaffeetrinker zahlen einen Euro Pfand auf den beige-grünen Becher, den man in zahlreichen Läden abgeben kann.

"Der Freiburg Cup ist für das Universitätsklinikum Freiburg die perfekte gastronomische Lösung, um das Konzept des ,Grünen Krankenhauses’ zu erweitern. Als größter Arbeitergeber vor Ort muss es unsere Aufgabe sein, mit gutem und ökologischem Beispiel voranzugehen", sagt Joachim Tschocke, Leiter der Casinobetriebe am Universitätsklinikum Freiburg.