"Freiburg brennt": Studenten besetzen das Audimax

Alexandra Sillgitt

"Freiburg brennt" - unter diesem Motto ziehen die Studenten im Breisgau mit denen in Potsdam, Wien und Basel gleich. Mehrere hundert Studenten haben das Audimax in der Freiburger Universität besetzt. Zumindest vorerst.



Die Vollversammlung der Freiburger Studierenden am Montagabend mündete gegen halb acht in dem Beschluss, die Freiburger Universität zu besetzen und den Vorbildern in Wien, Basel, Potsdam oder auch Heidelberg zu folgen. Fast 900 Studenten hatten sich im Audimax an der Universität Freiburg eingefunden, um sich auf den anstehenden Bildungsstreik, auf die Forderungen der Studenten nach selbstbestimmtem Lernen und Leben und – die Abschaffung der Studiengebühr einzustimmen.


Eine Videoschalte via Skype nach Potsdam brachte die Studenten im fast voll besetzten Audimax an der Freiburger Universität so richtig in Fahrt. Dort ist seit dem 4. November die Universität besetzt. Ein Beamer warf das Bild eines Hörsaals mit einigen Dutzend Studenten auf die Leinwand. Deren Appell an die Versammelten im Breisgau war klar: "Haut rein, damit auch Freiburg bald brennt!". Beifall, Pfiffe, Begeisterungsrufe - Freiburg in Besetzungslaune.



Zwei Megafone und eine rot-weiße Fahne lagen von Beginn an bereit und zeigten, worauf das Ganze hinauslaufen sollte: die Besetzung der Freiburger Uni. Und prompt kam die Forderung aus Potsdam: "Beteiligt euch, zieht ins Audimax – wir fänden das cool." Stuttgart sei just am Mittag besetzt worden, berichtete Potsdam, was in der Frage mündete: "Wollen wir hier bleiben?" "Ja!" schallte es aus den Reihen - und ein Banner wurde entrollt auf dem die Parole der anstehenden Besetzung prangt: "Freiburg brennt".

Nach dem Beschluss folgte die Diskussion darüber, ob tatsächlich das Audimax besetzt werden sollte, oder nicht ein anderer Teil der Freiburger Universität. "Damit schaden wir doch nur uns selbst", meinte ein Student in einer Wortmeldung. Doch die meisten sprachen sich für das Audimax als zentralen Ort der Freiburger Protestbewegung aus. Zumindest bis zum nächsten Vormittag, 10 Uhr. Denn dann sollen auch die Besetzer des Audimax' die Möglichkeit haben, an der großen Demonstration durch die Freiburger Innenstadt teilzunehmen.

[Fotos: Joachim Röderer]

Mehr dazu: