Frauen schlägern sich in der Eisenbahnstraße

Markus Hofmann

Am gestrigen Dienstagabend haben sich zwei Frauen in der Eisenbahnstraße geprügelt. Dabei kam auch eine Bierflasche zum Einsatz.

Die Polizei schildert den Fight ausführlich: Am Dienstag ist die Polizei gegen 19.30 Uhr darüber informiert worden, dass vor einem Einkaufsmarkt in der Eisenbahnstraße zwei Frauen heftigst aufeinander einschlagen würden. Die Polizeibeamten konnten die beiden 35- und 36-jährigen Kontrahentinnen trennen. Zeugen gaben an, dass eine der Frauen bei dem Schlagabtausch mit einer Bierflasche auf ihre Gegnerin einschlug. Diese stürzte und riss hierbei ihr dreijähriges Kleinkind, das sie in einem Kinderwagen mitführte, aus dem Kinderwagen mit sich. Das Kind prallte mit dem Hinterkopf auf die Straße. Die verletzte 36-Jährige wurde mit dem Kind in ein Krankenhaus gebracht. Die 35-jährige Schlägerin hatte 1,6 Promille Atemalkohol und verblieb, nachdem eine Blutentnahme durchgeführt wurde, vorläufig in Polizeigewahrsam. Der Grund für diese massive Auseinandersetzung zwischen den beiden Frauen ist noch unbekannt. Die Ermittlungen hierzu werden von den Beamten des Polizeireviers Freiburg-Nord, Telefon 0761/882-4221, geführt.