Freiburg-Innenstadt

Frauen nachts am Colombipark von Unbekannten angegriffen und betatscht

Joachim Röderer & BZ-Redaktion

Vier bis sechs Männer sollen in der Nacht zum vergangenen Sonntag nach Mitternacht zwei Frauen am Colombipark bedrängt, betatscht und angegriffen haben. Sie hatten das Glück, dass ihnen ein Taxifahrer zu Hilfe kam.

Die zwei 22 und 23 Jahre alten Frauen sollen sich am frühen Sonntagmorgen gegen 0.30 Uhr auf dem Nachhauseweg befunden haben. Sie passierten dabei den Baustellenbereich vor dem Colombipark, als eine der Frauen plötzlich von einem unbekannten Mann an die Taille gefasst wurde.Der Mann soll ihr die Faust gezeigt haben. Als die Betroffene anfing zu schreien und ihre Begleiterin ihr zu Hilfe kam, wurden die Frauen von mehreren Männern umringt und mindestens von einem der Männer begrapscht und auch geschlagen.


Ein Taxifahrer griff ein

Als ein Taxifahrer anhielt und in die Situation eingriff, entfernten sich die Angreifer von der Örtlichkeit. Die Frauen konnten sich ins Taxi flüchten. Die Männer - insgesamt vier bis sechs - werden von den Opfern als dunkelhäutig beschrieben.Von zwei Tätern liegt eine nähere Beschreibung. Einer
soll 170 bis 175 Zentimeter groß, maximal 20 Jahre alt sein. Er trug einen Boxerhaarschnitt mit seitlich kurz rasierten Haaren und lockigem Deckhaar. Bekleidet war er mit einer dicken schwarzen Winterjacke ohne Kapuze, einer schwarzen Hose und weißen Schuhen. Der zweite Täter soll etwa 180 Zentimeter groß, 23 bis 27 Jahre alt sein. Er hat eine kräftige Statur, eine Rötung unter dem rechten Auge und trug eine Bomberjacke mit Fellbesatz.

Die Opfer hatten erst am Dienstag Anzeige beim Polizeiposten in Herdern erstattet. Die Polizei meldete dann am Freitag den Fall. Dieser hatte zuvor schon in den sozialen Netzwerken die Runde gemacht und für Diskussionen gesorgt. Denn eines der Opfer hatte per Facebook-Post nach dem Taxifahrer gesucht, der bei der Attacke dazwischengegangen war: "Es hätte viel schlimmer kommen können, wenn Sie nicht da gewesen wären", bedankte sich die Frau beim unbekannten Helfer, den sie als "unseren Taxifahrer in Not" bezeichnete. Andere Passanten hätten nicht eingegriffen, auch nicht die Polizei, so der Vorwurf. Tatsächlich ist eine Polizeistreife wohl zu dem Zeitpunkt am Colombipark vorbeigefahren, hatte aber von der Attacke auf die Frauen nichts mitbekommen.

Zeugen des Vorfalls und sonstige Hinweisgeber werden gebeten, sich unter 0761/ 882-4221 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Diese Durchwahl ist rund um die Uhr erreichbar.