Frauen in sexueller Absicht angegriffen

David Weigend

Ein etwa 20-jähriger Mann hat vergangene Woche im Freiburger Westen zwei Frauen angegriffen. Die Angriffe waren sexuell motiviert, es kam jedoch zu keiner Vergewaltigung.

Die Angriffe erfolgten vergangenen Donnerstag, am 21. Mai, frühmorgens im Bereich Bettacker- / Uffhauserstraße und in der Gartenstadt.

Der erste Vorfall ereignete sich um kurz nach 1 Uhr vorm Subway-Schnellimbiss beim Mediamarkt an der Bettackerstraße. Der Mann hatte offensichtlich gewartet, bis eine Frau heraustrat. Diese konnte den Angreifer abwehren.


Kurz vor 2 Uhr ereignete sich ein ähnlicher Vorfall mit dem gleichen Angreifer in der Gartenstadt. Auf der Freiligrathstraße, unweit der Kleiststraße, griff er abermals eine Frau an. Als beide zu Boden stürzten, flüchtete er.

Der Mann ist höchstens 20 Jahre alt und nach Polizeiangaben "vermutlich Türke oder Araber". Er sei zirka 170 Zentimeter groß, schlank und von jugendlichem Aussehen. Auffällig seien die Hakennase und die dunklen Augen mit vermutlich deutlichen Augenrändern. Er hat schwarze, kurze Haare und war bei den Angriffen mit einer Jeans mit Gürtel und Metallschnalle sowie mit einem schwarzen T-Shirt bekleidet.

Das Bild [mittlerweile entfernt] wurde Minuten vor dem ersten Angriff von einer Kontrollkamera nahe beim ersten Tatort aufgenommen.

Die Kripo Freiburg fahndet nach dem Gesuchten und bittet um Hinweise, Telefon 0761 / 882-4884, oder an das anonyme Telefon 0761 / 882-41262 oder per e-mail an kripo.freiburg@pdfr.bwl.de .