Freiburg-Ebnet

Frau und Kind auf offener Straße angegriffen

BZ-Redaktion

Ohne erkennbaren Grund hat ein 28-Jähriger in Freiburg-Ebnet ein Kind und dessen Mutter auf offener Straße geschlagen. Ein Radfahrer ging dazwischen – ihn sucht nun die Polizei als Zeugen.

Am Sonntag, 6. Mai, gegen 19.25 Uhr, befand sich die Geschädigte mit ihrem 7-jährigen Sohn in der Schwarzwaldstraße, Höhe Hausnummer 330, auf dem Gehweg. Dort kam ihnen ein Mann entgegen.


Beim Vorbeilaufen schlug der Mann den Jungen mit der Hand gegen den Nacken, berichtet die Polizei. Danach schlug er der Frau zwischen die Schulterblätter.

Als sich die Frau gegen den Angreifer wandte, erhob er seinen Arm zum Schlag.

Ein Radfahrer beendete die Situation

Ein Radfahrer hielt an und kam der Frau zu Hilfe, indem er den Mann anbrüllte, sodass dieser sich wieder umdrehte und davon lief.

Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnte ein Tatverdächtiger unweit des Tatorts vorläufig festgenommen werden. Der 28-Jährige wurde nach Abschluss der ersten Maßnahmen einem Arzt vorgestellt und befindet sich nun in einer psychiatrischen Einrichtung.

Die Ermittlungsgruppe Sicherheitspartnerschaft hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Radfahrer, der Zeuge des Vorfalls war, wird nun gebeten, sich bei der Polizei zu melden: 0761/8825777.