Frau treibt tot im Moosweiher

Markus Hofmann

Eine 73-jährige Frau aus Freiburg ist am heutigen Freitagnachmittag um kurz nach 13.00 Uhr leblos aus dem Moosweiher im Freiburger Stadtteil Landwasser geborgen worden.

Ein Arzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die Todesursache steht nicht fest. Die derzeitige Witterung und eine evtl. Erkrankung könnten mögliche Ursachen sein. Fremdverschulden ist nach bisherigen Feststellungen nicht erkennbar. Eine Obduktion wird durchgeführt.Nach Angabe anderer Badegäste war die Frau schwimmen gegangen. Kurze Zeit später trieb sie leblos auf dem Wasser. Wie die Polizei mitteilt, war dies der vierte Todesfall in einem der Badeseen der Region in den vergangenen drei Wochen. Knapp vier Wochen zuvor, am 26. Juni, war ein 85jähriger Mann in vergleichbarer Situation im Flückiger See (Seepark) tot aufgefunden worden. Wenige Tage später, am 1. Juli, ist ein 42jähriger Familienvater vor den Augen seiner Kinder im Badeweiher bei Lenzkirch ertrunken. Am 17. Juli ist ein polnischer Arbeiter im Rimsinger Baggersee bei Breisach ertrunken.