Betzenhausen

Frau in einer Tram der Linie 3 angegriffen – Helfer verprügelt

BZ-Redaktion

Die Polizei sucht die Geschädigte und Zeugen eines Angriffs, der sich am 13. Januar in einer Straßenbahn der Linie 3 ereignet hat. Unbekannte haben eine Frau angegriffen und einen Helfer verprügelt.

Nach Angaben der Polizei wurde eine unbekannte Frau am Freitag, 13. Januar, gegen 23.15 Uhr, in einer Tram der Linie 3 zwischen den Haltestellen Rohrgraben und Bissierstraße im Freiburger Stadtteil Betzenhausen von einem Unbekannten attackiert. Nach Beschreibung eines Zeugen packte der Mann nach einem kurzen Gerangel die Frau und schlug ihren Kopf mehrfach gegen die Tür der Straßenbahn.


Als sich ein 25-Jähriger einmischte, ließ der Mann von der Frau ab und ging mit seinen beiden Begleitern – einem weiteren Mann und einer Frau – gemeinsam auf den Helfer los, er wurde geschlagen und getreten. An der Haltestelle Bissierstraße verließen die Personen die Straßenbahn.
  • Der Angreifer wird wie folgt beschrieben:

    Schlank, schwarze, nach hinten gegelte Haare, kräftige Statur. Er trug eine schwarze Jacke und eine Brille.
  • Die Begleiter:

    Eine Frau mit mittelblonden, seitlich rasierten Haaren.

    Ein Mann mit sehr kurzen dunklen Haaren.
    Beide waren schwarz oder dunkel bekleidet.
  • Geschädigte Frau: Schwarze Hose, beige/olivfarbener Anorak mit Fellbesatz und Camouflage Muster, schwarze Mütze.
  • Begleiter der Frau: kurze dunkle Haare, schwarz gekleidet. Ein weiterer Begleiter hatte einen grünen Anorak und eine helle Mütze.
Die Polizei bittet die geschädigte Frau sowie Zeugen der Auseinandersetzung, sich beim Polizeiposten Freiburg-Weststadt, Telefon 0761/897878-0 oder rund um die Uhr beim Polizeirevier Freiburg-Nord, Telefon 0761/882-4221 zu melden.