Überfall

Frau am frühen Sonntagmorgen in Landwasser geschlagen und beraubt

BZ-Redaktion

Am frühen Sonntagmorgen ist eine Frau auf dem Nachhauseweg an der Haltestelle Diakoniekrankenhaus im Stadtteil Landwasser überfallen worden. Sie wurde mehrfach von einem Unbekannten geschlagen, der ihr dann das Handy stahl.

Am Sonntag, 8. Oktober, ist eine 32 Jahre alte Frau zwischen 3 und 4 Uhr morgens auf dem Nachhauseweg von einem bislang unbekannten Mann in der Freiburger Auwaldstraße an der S-Bahn-Haltestelle "Diakoniekrankenhaus" mehrfach mit der Faust geschlagen, bevor dieser ihr das Mobiltelefon abnahm und flüchtete. Die Frau, die stark alkoholisiert war, beschreibt den Täter wie folgt: männlich, zirka 1,85 Meter groß, heller Teint, türkischer Akzent, kurze Haare, dunkler Rahmenbart, bekleidet mit dunkler Jacke, Bluejeans und Boots. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden nichts außer dem Mobiltelefon entwendet. Informationen zum Mobiltelefon liegen der Polizei nicht vor.





Die Kriminalpolizei Freiburg hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0761 / 882 5777 in Verbindung zu setzen. Diese Rufnummer ist rund um die Uhr erreichbar.