Frankfurter Fans attackieren SC-Fans in der Schwarzwaldstraße

fudder-Redaktion

Nach dem Freitagsspiel des SC Freiburg gegen die Eintracht Frankfurt haben Fans der Eintracht in der Schwarzwaldstraße SC-Fans angegriffen. Die Frankfurter Fans waren mit einem Kleintransporter unterwegs, mit dem sie mitten auf der Fahrbahn anhielten, um sich mit den SC-Fans zu prügeln und ihnen Fangegenstände zu rauben.

Die Prügelei ereignete sich gegen 23:35 Uhr auf Höhe eines Discounters bei der Alten Messe. Währenddessen gingen zahlreiche Notrufe bei der Polizei ein. Auf der Schwarzwaldstraße kam es zu massiven Verkehrsproblemen. Nachdem die Fäuste geflogen waren, und die Frankfurter Schläger Schals und weitere Fanutensilien geraubt hatten, setzten sie ihre Fahrt in Richtung A5 fort.


Auf dem Autobahnzubringer Mitte gelang es der alarmierten Polizei, den Frankfurter Kleintransporter zu stellen. Neun Personen wurden festgenommen und zum Polizeirevier Freiburg-Süd gebracht. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des Landfriedensbruchs, Raub, Körperverletzung und anderen Delikten wurde eingeleitet. Geraubte Fanutensilien konnte sichergestellt werden. In der Nacht wurden die Festgenommenen erkennungsdienstlich behandelt. Eine Sicherheitsleistung wird von der Polizei zur Verfahrenssicherung erhoben.

Unterdessen suchen die Ermittler Zeugen und Geschädigte der Prügelei an der Schwarzwaldstraße. Das massive Auftreten der Eintracht Fans ist von mehren Zeugen beobachtet worden. Diese Zeugen, insbesondere diejenigen, die die Polizei per Notruf alarmiert haben, werden dringend gebeten, sich mit dem Polizeirevier Freiburg-Süd, Telefon 0761.882 4421, in Verbindung zu setzen. Die Freiburger Fans, die geschlagen wurden, und die offensichtlich einer Ultragruppierung angehören, werden ebenfalls von den Ermittlern der Freiburger Polizei gesucht.