Fledermauskonflikt: Es waren die Windräder!

Markus Hofmann

Im Konflikt zwischen den Betreibern von Windkraftanlagen und Tierschützern gibt es eine interessante Information: Das Regierungspräsidium Freiburg hat heute ein Fachgutachten vorgelegt, wonach die Vermutung von Tierschützern bestätigt wird, dass die Rotoren von Windkraftanlagen verantwortlich waren für den Tod von Fledermäusen. Windkraftbetreiber hatten dies in der Vergangenheit stets als Verschwörungstheorie eingestuft.Die Deutsche Presse Agentur (dpa) berichtet, dass 16 überwiegend im Schwarzwald aufgestellte Windkraftanlagen im Rahmen der Studie überprüft worden sind. Hochrechnungen gingen dabei davon aus, dass im vergangenen Jahr 95 "Kollisionsopfern" zu beklagen waren. 2004 seien es noch 335 gewesen. Hier geht's zu einem Bericht des Südwestrundfunk (swr), und hier zum Bericht der Badischen Zeitung (Online-Abo).